Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bombenfund in Horneburg

at. Horneburg. Mitarbeiter der Kreisarchäologie haben am Samstagvormittag in Horneburg eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Mit Metallsuchern waren sie auf der sogenannten Schlossinsel auf der Suche nach historisch wertvollen Gegenständen. Die Polizei sicherte den Fundort und informierte Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen. Die zwei Mitarbeiter aus Munster nahmen die Granate mit, um sie fachmännisch und kontrolliert zu zerstören.
Nach Aussagen der Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsteams handelte es sich bei dem Fund um eine noch scharfe Granate aus amerikanischen Beständen. Eine Gefahr für die Finder und die umliegende Wohnbevölkerung habe zu keiner Zeit bestanden.
Trotzdem warnt die Polizei, solche Funde anzufassen oder damit herumzuhantieren. Sprengsätze können auch nach fast 70 Jahren immer noch explodieren und dann erhebliche Schäden anrichten.