Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfall verursacht, Busfahrer beleidigt und geflüchtet

bc. Nottensdorf. Die Polizei sucht einen Mann, der in Nottensdorf einen Unfall verursacht hat und danach geflüchtet ist. Zuvor hatte er den Fahrer eines Linienbusses beleidigt.

Der Fall ereignete sich am Montagnachmittag an der Alten Dorfstraße. Die Polizei beschreibt den Hergang wie folgt: Der 55-jährige Fahrer eines KVG-Linienbusses aus Neu Wulmstorf fuhr auf der Dorfstraße links an einer Verkehrsinsel vorbei. Zu dem Zeitpunkt kam ihm ein dunkler Mercedes-Geländewagen entgegen. Der Auto-Fahrer beschleunigte zunächst seinen Wagen, bremste dann kurz vor dem Bus ab und stellte sich quer zur Fahrbahn.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Busfahrer nach rechts in den Seitenraum aus. Tiefhängende Äste eines Baumes zerschlugen dabei die Frontscheibe des Busses. Geschätzter Schaden: mehr als 2.000 Euro. Fahrgäste befanden sich nicht in dem Bus. Verletzt wurde niemand.

Der Mercedes-Fahrer, laut Polizei ein ca. 40-jähriger schlanker Mann, soll Waldarbeiter- bzw. Jägerkleidung getragen haben. Er stieg aus und schimpfte auf den Busfahrer ein. Danach fuhr er weiter.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht, Nötigung und Beleidigung.

- Zeugenhinweise unter Tel. 04163-826490