Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bagger am Seniorenhaus

Das Planungsteam des Seniorenhauses um Martin Adebahr (auf dem Bagger stehend) (Foto: oh)
lt. Horneburg. Die Vorarbeiten für den Bau des Seniorenhauses in Horneburg (das WOCHENBLATT berichtete) laufen auf Hochtouren. Eine Stader Baufirma hat bereits den ersten Abschnitt des Böttcherrings ausgebaut und ist nun mit der Erschließung der weiteren Ringstraße beschäftigt, an der das Seniorenhaus stehen wird.
Zur Senkung des Grundwasserspiegels wird zunächst eine Drainage in die Erde eingelassen. Im weiteren Verlauf werden Schmutz- und Regenwasserkanäle eingebaut sowie Trinkwasser-, Strom- und Gasleitungen installiert.
Mit dem Bau des Seniorenhauses könne noch in diesem Jahr begonnen werden, freut sich Martin Adebahr, Betreiber des Wohnstifts Buxtehude und Mit-Initiator des in der Region einmaligen Projektes.
Seit der Gründung der Genossenschaft "Seniorenhaus Horneburg" im Dezember 2012 ist der größte Teil des für die Finanzierung benötigten Kapitals bereits vorhanden, so Adebahr. Etwa zwei Drittel der Wohnungen im Seniorenhaus seien bereits fest reserviert. Weitere Bürgerbeteiligungen sind aber nach wie vor möglich.
Der Mindesteinsatz beträgt 500 Euro für einen Genossenschaftsanteil und ein Darlehen in Höhe von mindestens 1.000 Euro (die Verzinsung liegt bei zwei bis fünf Prozent). Das Geld wird auf einem anwaltlichen Treuhandkonto gesammelt, bis die Finanzierung steht und der Bau beginnen kann.
Wer eine der insgesamt 26 seniorengerechten Eigentumswohnungen (38 bis 78 Quadratmeter) in dem Komplex kauft, kann diese entweder selber bewohnen, vermieten, vererben, verschenken, beleihen oder verkaufen.
Und so soll das Seniorenhaus aussehen: Es gibt vier Hausgemeinschaften im Erdgeschoss mit je 15 Pflegeplätzen, die um einen Innenhof mit Sinnesgarten und Wasserspielen herum angelegt sind.
Im ersten und zweiten Obergeschoss sind die seniorengerechten Wohnungen untergebracht. Im Erdgeschoss ist außerdem eine Tagespflege eingerichtet.
Wenn alles glatt läuft, könnten die ersten Bewohner bereits Ende 2014 in das Seniorenhaus einziehen.
• Wer sich für das Projekt interessiert, kann sich bei Martin Adebahr (Tel. 04163 - 868969) näher informieren.
www.seniorenhaus-horneburg.de