Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bellos beim Badespaß

Kleine Spielpausen zwischendurch gönnen sich die vierbeinigen Besucher des Horneburger Freibades

Hundeschwimmen im Horneburger Freibad war ein voller Erfolg


ab. Horneburg. Mit Begeisterung sprangen sie ins kühle Nass, und zwar mit allen vier Pfoten: Zum Saisonabschluss begleiteten am vergangenen Samstag zahlreiche Hunde ihre Besitzer ins Horneburger Freibad, um - teilweise mit Herrchen und Frauchen - ihren Bahnen zu ziehen.

Ob klein, groß, jung oder alt: Sie alle hatten einen "tierischen" Spaß. "Diese Idee ist eingeschlagen wie eine Bombe", staunte Betriebsleiter Martin Vieweg, der von solchen Veranstaltungen im Internet gelesen und daraufhin die Initiative ergriffen hatte. Den ganzen Tag über seien gut 30 Hunde anwesend gewesen, wenn zwei gingen, kamen zwei neue. Auch sein eigener Hund Nitro, ein 13 Jahre alter Schäferhund-Malinoi-Mix, tummelte sich begeistert zwischen den zwei- und vierbeinigen Gästen.

Das ungewöhnliche Angebot, mit seinem Vierbeiner ins Schwimmbad zu gehen, nutzten nicht nur Hundebesitzer aus Horneburg: Petra Eschen war aus Bargstedt gekommen, um ihre wasserverliebte Hündin Lucy schwimmen zu lassen. "Für die Hunde ist das ein super Spaß", sagte sie begeistert, konnte sich allerdings auch nur schwer Gehör bei ihrem Hundemädchen verschaffen. "Sie ist total spielverrückt", lachte die Besitzerin.

Wer kein eigenes Spielzeug dabei hatte, konnte einen der vielen herumliegenden kleinen und großen Bälle zum Toben und Apportieren nutzen, um die sich die eifrigen Schwimmer zwischendurch auch mal balgten. Trotz mancher Kabelei war die Stimmung zwischen den Hunden ausgesprochen friedlich. Vielleicht dürfen die felligen Gesellen auch im nächsten Jahr wieder die Freibadsaison beenden.