Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deiche überstehen erste Fluten

In der Mitte der Deiche, wo der Sand für die Baumaßnahme entnommen wurde, ist ein Biotop entstanden.
Maßnahme an der B73 übersteht erstes Hochwasser

at. Horneburg. Regen und Schneefall haben das Biotop an der Bundesstraße 73 in Horneburg gut gefüllt. Wie berichtet, entstand durch die Deichbaumaßnahme zum Hochwasserschutz dort ein kleines Biotop.
Das Wasser der Lühe und der Aue strömt täglich zweimal in den rund 80.000 Kubikmeter fassenden See ein und aus. Ab einer bestimmten Pegelhöhe fließt das Wasser über sogenannte Polder unter der Bundesstraße in den Bullbruch hinein und verteilt sich.
"Die Anlage zum Hochwasserschutz hat sich auf jeden Fall bewährt", sagt Projektleiter Jan Thure Berndt vom niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). "Die Deiche halten."