Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die "JHPS lebt": Tolle Projektwoche in der Oberschule Horneburg

Stellten selber Butter und Frischkäse her: Benita Auer (li.) und Leonie Langhans aus der fünften Klasse
lt. Horneburg. Eine spannende Woche haben die rund 400 Schüler der Johann-Hinrich-Pratje-Schule Horneburg (JHPS) hinter sich. Unter dem Motto "JHPS lebt" beschäftigten sich die Fünft- bis Zehntklässler in verschiedenen Projektgruppen u.a mit den Themen Theater, Konzert, Ernährung, Line Dance und Modelleisenbahn.
Eine Gruppe verbrachte viel Zeit in Hamburg, besuchte das Training der abstiegsbedrohten HSV-Stars und lernte bei einer Rallye, wie man sich per U-Bahn in der Großstadt zurecht findet. Andere Schüler verarbeiteten alte und wertlose Gegenstände zu neuen modischen Kleidungsstücken und Accessoires.
Celina und Jacqueline (neunte Klasse) verkauften gemeinsam mit Celine (fünfte Klasse) am letzten Tag der Projektwoche selbst genähte Tücher.
Benita und Leonie (fünfte Klasse) beschäftigten sich mit dem Thema Ernährung und stellten leckere Butter, Quark und Frischkäse her. Hilfe bekamen sie dabei u.a vom Team des Freilichtmuseums am Kiekeberg im Landkreis Harburg. Dort stehen entsprechende Gerätschaften zur Verfügung.
Dank der Gruppe "Wir verschönern unsere Schule" sind die Toilettentüren im Untergeschoss nun nicht mehr öde weiß, sondern peppig bunt bemalt.
"Wir wollten den Schülern möglichst viel Freiraum lassen", sagt Schulleiter Hans-Otto Ehlers. Dazu gehörte auch, dass die Jungen und Mädchen in gemischten Gruppen zusammenarbeiteten. Es sei toll gewesen, zu sehen, wie die Älteren sich um die Jüngeren kümmerten, so Ehlers.
Den Schülern hat die Projektwoche so gut gefallen, dass es möglichst schnell die nächste geben soll.