Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dorferneuerung Agathenburg: Ausbau der Feldstraße ist abgeschlossen

Bei der Begehung der neuen Feldstraße: Bürgermeister Gerd Aller (re.) mit Vertretern von Verwaltung, Baufirma, Planungsbüro und dem Amt für Landentwicklung
lt. Agathenburg. Erste Ergebnisse des Dorferneuerungsprogramms sind jetzt in Agathenburg zu sehen. Mit dem Ausbau der Feldstraße, die von der B73 abzweigt, wurde in der vergangenen Woche die erste öffentliche Maßnahme fertig gestellt.
Der schmale Asphaltweg hat sich in eine schmucke, fünf Meter breite Straße in Pflasterbauweise verwandelt. Endlich gibt es nun auch einen durchgängigen Gehweg. Außerdem wurden zwei neue Bäume gepflanzt. Die markanten Bäume, die vorher schon da waren, konnten erhalten werden.
"Diese Maßnahme lag uns sehr am Herzen", so Gemeindebürgermeister Gerd Allers bei der Begehung der neuen Straße, an der auch Vertreter des Amtes für Landentwicklung Bremerhaven, der Verwaltung, der Baufirma Gebrüder Henning sowie Bauleiterin Jovana Galla vom Planungsbüro "Galla & Partner" teilnahmen.
Für den Ausbau sind insgesamt 223.000 Euro veranschlagt, maximal 113.500 Euro sind förderfähig; den Rest zahlen die Gemeinde Agathenburg und die Anlieger.
Übrigens: Das alte Pflaster, das beim Ausbau freigelegt wurde, findet sich jetzt in einer kleinen Mauer am Straßenrand wieder.
Besonders erfreut ist Bürgermeister Allers darüber, dass auch schon einige Privatpersonen Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm beantragt und erste Maßnahmen umgesetzt haben. So wurde u.a. das Reetdach des Gebäudes der Stader Saatzucht am Schloss Agathenburg erneuert. Auch das Dach der Galerie "Kupfer Unikate" an der Bundesstraße wurde neu mit Reet gedeckt.
Privatpersonen erhalten bis zu 30 Prozent Zuschuss für Baumaßnahmen, öffentliche Projekte werden mit bis zu 50 Prozent gefördert.

Bis 2018 sollen viele weitere Bauprojekte folgen. U.a. soll das dach des Pferdestalls neu mit Reet gedeckt werden, die Kirchengemeinde St. Wilhadimöchte den Brunnenhof sanieren und die Achse „Feldstraße - Hinter den Höfen - Mehrzweckhalle“ sowie der Dorfplatz zwischen dem Brunnenhof und dem Kindergarten soll neu gestaltet werden.

Infos zur Dorferneuerung gibt Gunda Kiefaber unter Tel.: 04163 - 807965