Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Historisches Hallenhaus in Bliedersdorf: Es fehlt nur noch die Baugenehmigung

Packen beim Aufbau des Hallenhauses mit an (v. li.): Jens Wilke, Hans-Wilhelm Glüsen und Rainer Kröger vom Verein "Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf"
lt. Bliedersdorf. Zehn Jahre ist es her, dass der Verein "Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf" ein historisches Hallenhaus aus Hagen-Börsten (Landkreis Cuxhaven) für einen symbolischen Betrag von 1.000 Euro gekauft hat. Jetzt fehlt nur noch die Baugenehmigung des Landkreises, damit der Aufbau des rund 380 Jahre alten Zwei-Ständer-Haus auf dem Vereinsgelände an der Dohrenstraße endlich beginnen kann.
Vereinsvorsitzender Rainer Kröger rechnet damit, dass es Anfang August losgeht. Die 190.000 Euro aus dem Leader-Fördertopf seien inzwischen eingegangen, die Aufträge an Maurer, Zimmerer, Reetdachdecker und Installateure verteilt. Auch der Kaufvertrag über den Erwerb eines 3.500 Quadratmeter großen Kirchengrundstücks neben dem Vereinsgelände ist unterschrieben, so Kröger. Dort wird das 21 mal 9,10 Meter große Hallenhaus künftig stehen.
Beim Aufbau bekommt der Verein außerdem Unterstützung von ca. 20 jungen Leuten von der Jugendbauhütte. Mitglieder der Jugendbauhütte hatten im Vorfeld auch schon bei der Restaurierung des Fachwerks geholfen.
Wie berichtet, investierten die Vereinsmitglieder rund 1.200 Arbeitsstunden und ca. 15.000 Euro in die Herrichtung des Hallenhauses. Die einzelnen Sektionen, die jetzt nur noch zusammengesteckt werden müssen, lagerten in den vergangenen Jahren in einer großen Halle an der Nottensdorfer Straße.
Rainer Kröger rechnet damit, dass es ungefähr zwei Wochen dauern wird, bis das Hallenhaus aufgebaut ist. Am Samstag, 10. August, soll offiziell der Grundstein gelegt werden. Im Herbst plant der Verein eine große Einweihungsfeier.
Das Hallenhaus soll u.a. für kulturelle Zwecke oder für Tagungen und Vereinsfeste genutzt werden. An einer neuen Zufahrt werden 16 zusätzliche Stellplätze eingerichtet.

Das historische Gebäude ergänzt das Fachwerk-Ensemble des Vereins, zu dem bereits ein Schafstall, ein Backhaus und eine Schmiede gehören. Auf dem nun knapp 9.000 Quadratmeter großen Grundstück des "Bäuerlichen Hauswesens" gibt es außerdem einen Hochzeitswald.

www.bhbev.de