Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ich möchte die Menschen dazu ermutigen, Dinge auszuprobieren."

Hans-Jörg Allenberg (hinten v. li.), Gisela Punke und Gerhard Froelian freuen sich über die neue Leiterin des offenen Bereichs und Freiwilligendienstes Louisa Hielscher.

Lousia Hielscher übernimmt die Leitung des Freiwilligendienstes und des offenen Bereichs im Mehrgenerationenhaus in Horneburg


at. Horneburg. Im Mehrgenerationenhaus in Horneburg weht ein frischer Wind: Louisa Hielscher übernimmt die Leitung des offenen Bereichs, in dem sich die unterschiedlichsten Besucher jeden Alters treffen. Darüber hinaus übernimmt Hielscher die Leitung des Freiwilligendienstes in Horneburg. Die 36-Jährige ist für die Besucher im Mehrgenerationenhaus keine Unbekannte. Sie arbeitet seit vier Jahren ehrenamtlich als Gastgeberin, kümmert sich um die Zubereitung des Frühstücks und begrüßt die Besucher. Jetzt hat sie eine neue Aufgabe: Sie betreut die 17 Gastgeberinnen und akquiriert neue Ehrenamtliche.
"Endlich ist die Stelle wieder vergeben", sagte Giesela Punke erleichtert bei der offiziellen Vorstellung. Die Leiterin des Mehrgenerationenhauses sprach damit den Weggang von Petra Pape an. Die ehemalige Leiterin gab ihre Arbeit Ende des vergangenen Jahres aus persönlichen Gründen auf. "Die Stelle lag seitdem brach", sagte Gisela Punke. Als auch noch sie krank wurde, fehlte eine weitere Führungsperson. "Ich fragte damals Louisa, ob sie aushelfen würde und sie hat sofort ja gesagt." Jetzt arbeiten die beiden Frauen seit Januar zusammen.
Landesmittel für die Stelle von Louisa Hielscher genehmigte der Landkreis Stade erst im März. "Das ist ärgerlich", sagte Samtgemeindebürgermeister Gerhard Froelian. "Die vergangenen Wochen waren eine Hängepartie für alle Parteien." Umso mehr freuen sich jetzt alle, dass die Verwaltung Louisa Hielscher von 15 Bewerbern ausgesucht hat.
Die Schwerpunkte der dreifachen Mutter: "Ich möchte neue Ideen einbringen und mich konkret um bestimmte Projekte bemühen." Sie sucht zurzeit einen Freiwilligen für die Kinder- und Jugendfreizeitstätte "Speedy". Dort entsteht eine Fahrradwerkstatt. Darüber hinaus unterstützt sie den Kindergarten Moorwichtel einen Freiwilligen zu finden, der den Kindern das Arbeiten mit Holz beibringt. Hobbybastler sind gerne gesehen, fachspezifische Kenntnisse sind nicht nötig. Die Hauptsache sei, dass die Ehrenamtlichen Spaß an der Arbeit haben, sagte Louisa Hielscher. Es würde niemand lange gebunden. "Ich möchte die Menschen dazu ermutigen, Dinge auszuprobieren. Dazu gehört, sich auch selbst ein wenig auszuprobieren." Für die Zukunft möchte Louisa Hielscher die Vernetzung aller Ehrenamtlichen Stellen - dazu gehören unter anderem Awo, DRK, das Mehrgenerationenhaus und der Freiwilligendienst - verbessern. "Das Schöne an meiner neuen Stelle ist, dass sie eine Schnittstelle bildet und ich so sicher viel bewirken kann", sagte Louisa Hielscher.
Sie ist jeweils dienstags, von 9 bis 12 Uhr, und donnerstags, von 9 bis 14 Uhr, unter Tel. 04163 - 868492 zu erreichen. Interessierte können auch einen separaten Termin per E-Mail an freiwilligenzentrum@horneburg.de vereinbaren.