Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Komitee brütet über Feierplan

Matthias Herwede (v.li.), Gisela Punke, Annette Kokott, Silke Joneleit und Louisa Hielscher planen die Feiern für das nächste Jahr.
Sechs Jubiläen stehen im Mehrgenerationenhaus an

at. Horneburg. Im Mehrgenerationenhaus (Burgmannshof) in Horneburg stehen im nächsten Jahr mehrere große Feiern an: Der Burgmannshof wird 30 Jahre alt ebenso wie die Bücherei, die im ehemaligen Gutshof beheimatet ist. Das Mehrgenerationenhaus ist seit zehn Jahren im MGH untergebracht. Dienstjubiläen gibt es noch obendrauf: Die Leiterin Gisela Punke schaltet und waltet seit zehn Jahren im MGH und Annette Kokott und Silke Joneleit arbeiten seit 15 Jahren gemeinsam in der Bücherei in Horneburg.
Aufgrund der vielen Feiern, hat sich ein Festkomitee gebildet, das sich um die Koordinierung der Jubiläen kümmert. Annette Kokott, Silke Joneleit, Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede, Lousia Hielscher, Leiterin des Freiwilligendienstes und des offenen Bereichs im MGH, sowie Gisela Punke planen für das kommende Jahr eine Überraschung. "Am ersten Juni wird es wahrscheinlich eine Feierlichkeit geben", verrät Matthias Herwede. Punke, Joneleit und Kokott feiern dann ihr Jubiläum. In welcher Form auch die anderen Geburtstage gefeiert werden, wollte Herwede aber noch nicht sagen. "Wir feiern die Dinge gebührend", verspricht er. Im Mehrgenerationenhaus würde Inklusion gelebt und das würdigen wir, so Herwede.