Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehrgenerationenhaus Horneburg: Kellerraum kann nicht genutzt werden

lt. Horneburg. Schlechte Nachrichten musste Samtgemeindebürgermeister Gerhard Froelian jetzt angesichts des geplanten Einbaus einer Tür in den Kellerraum des Mehrgenerationenhauses verkünden. Bei den Bauarbeiten wurde ein sogenannter Ringanker aus Stahl entdeckt, der ins Fundament einbetoniert ist. Der Einbau einer Tür ist dadurch nicht mehr möglich, und der Gewölberaum kann künftig nicht wie erhofft für Lesungen oder Ähnliches genutzt werden.
Es ist schon der zweite Schlag für das Mehrgenerationenhaus, das unter akuter Raumnot leidet. Wie berichtet, musste bereits ein geplanter Anbau an den Burgmannshof zu den Akten gelegt werden, weil das Leader-Projekt aufgrund der geforderten Brandschutzmaßnahmen zu teuer geworden wäre.