Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rolf Lucassen ist neuer Eierkönig

Guten Appetit: Rolf Lucassen hat 22 weichgekochte Eier vertilgt. Jetzt ist der "Eierkönig" (Foto: oh)

Nottensdorf: Majestät mit 22 Eiern / Wildes Faschingstreiben bis in die frühen Morgenstunden

tp. Nottensdorf. Sein Magen ist dehnbar: Rolf Lucassen (42) hat am vergangenen Wochenende beim traditionellen Wettessen im Rahmen der Faschingsfeier in Nottensdorf 22 weichgekochte Eier verputzt und wurde zum "Eierkönig 2014" gekürt. Der Maurermeister und begeisterte freiwillige Feuerwehrmann trug diesen Spaß-Titel bereits im Jahr 2010.

In Nottensdorf hat das von der Feuerwehr und dem Männergesangverein organisierte "Eierschnorren" Tradition. Am letzten Samstag im Januar ziehen die Schnorrer in Begleitung einer Blaskapelle von Tür zu Tür, und bitten um Eier und sonstige Lebensmittel, die am Abend gemeinsam verspeist werden.
Den gemeinsamen Schmaus nahmen die Feiernden im Restaurant "Schopskoben", einem ehemaligen Schafstall, zu sich.

Dort maßen sich auch 32 Konkurrenten im Eier-Wettessen. Nach rund einer Stunde beendete Schiedsrichter Helmut Stein den Wettkampf. Stein ermittelte Rolf Lucassen als Sieger und verlieh ihm die Königskette.

Vizemajestät wurde - wie im vergangenen Jahr - Arndt Bellmann vom Männergesangverein. Er vertilgte 21 Eier.

Nach der Völlerei begann ein wildes Faschingstreiben. Die Narren feierten bis in die frühen Morgenstunden.