Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein sportlicher Stellvertreter

Begrüßung vor dem Rathaus: Matthias Herwede wünscht seinem neuen Stellvertreter Knut Willenbockel viel Erfolg
jd. Horneburg. Knut Willenbockel löst Hans-Jörg Allenberg als Horneburger Rathaus-Vizechef ab. Der "Neue" ist da: Am Montag hat Knut Willenbockel seinen Dienst im Horneburger Rathaus angetreten. Der 37-jährige Stader löst den langjährigen Rathaus-Vizechef Hans-Jörg Allenberg ab, der Ende Mai in den Ruhestand gegangen ist. Der frischgebackene Pensionär absolvierte für die Horneburger Samtgemeinde-Verwaltung so viel Dienstjahre wie sein Nachfolger Lenze zählt. Neben dem Posten als allgemeiner Verwaltungsvertreter von Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede ist Willenbockel als Fachbereichsleiter unter anderem für den Bürgerservice, das Ordnungsamt, die Feuerwehren, die Kindergärten sowie die Schulen zuständig.

Mit dem gebürtigen Soltauer haben sich die Horneburger einen ausgewiesenen Kommunalexperten ins Haus geholt. Nach seinem Abitur ließ sich Willenbockel bei der Stadt Celle für die gehobene Beamtenlaufbahn ausbilden. Beim Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Hannover lernte er seine Frau Bettina kennen, die damals schon beim Landkreis Stade beschäftigt war und auch heute noch dort tätig ist. Kein Wunder, dass es auch Willenbockel nach Stade zog.

Er war zunächst als Sachgebietsleiter in der Bußgeldstelle tätig und wechselte dann ins Haupt- und Personalamt, wo er den Sitzungsdienst organisierte und sich um den reibungslosen Ablauf der Wahlen auf Landkreisebene kümmerte. Schon da hatte er öfter dienstlichen Kontakt zu seiner neuen Arbeitsstelle - und zwar im Rahmen der Kommunalaufsicht: Willenbockels Aufgabe war es, die Haushalte der Gemeinden im Landkreis zu prüfen und Verwaltungsakte sowie Beschlüsse der politischen Gremien auf deren rechtliche Zulässigkeit abzuklopfen.

Im Herbst 2013 bot sich für Willenbockel ein Karrieresprung: Er ging zur Samtgemeinde Am Dobrock (Landkreis Cuxhaven). "Dort war ich in etwa für die gleichen Bereiche zuständig wie jetzt in Horneburg - bis auf den Posten des Rathaus-Vizechefs", erklärt er. Nicht zuletzt diese zusätzliche Tätigkeit sei für seine Entscheidung ausschlaggebend gewesen, sich nach Horneburg zu bewerben. "Außerdem ist der Weg aus Stade hierher wesentlich kürzer als nach Cadenberge, wo die Samtgemeinde Am Dobrock ihren Sitz hat."

Dank des wesentlichen kürzeren Arbeitsweges hat Wellenbrock nicht nur mehr Zeit für Frau und Tochter, sondern auch für sein großes Hobby: Der sportliche Beamte spielt leidenschaftlich gern Basketball und nimmt im "Just-for-Fun"-Team der 3. Herren des VfL Stade am Punktspielbetrieb teil. Auch die VfLer schätzen Wellenbrock als Verwaltungsexperten: Er betreut als "Funktionär" die 1. Herren-Mannschaft und kümmert sich unter anderem um die Zusammenstellung der Kader. Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede darf sich also über einen Stellvertreter freuen, der weiß, wie man ein gutes Team organisiert.