Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Exotin in der Politik

Stella Harnisch-Scheuermann ist das mit Abstand jüngste Mitglied im Horneburger Samtgemeinderat
lt. Horneburg. Wer sich in den Räten und Ausschüssen im Landkreis Stade umsieht, erkennt sofort: Stella Harnisch-Scheuermann (22) ist eine echte Exotin in der politischen Landschaft. Während andere junge Leute in ihrem Alter wohl noch nicht einmal regelmäßig eine Zeitung lesen, gestaltet Stella Harnisch-Scheuermann Politik aktiv mit.
Die engagierte Frau sitzt seit 2011 für die Grünen im Horneburger Samtgemeinderat und im Fleckenrat, ist zweite Vorsitzende der Partei. Sie ist außerdem Mitglied des Jugend- und Sozialausschusses und des Schulausschusses auf Samtgemeindeebene sowie vertreten im Wirtschafts-, Kultur- und Sozialausschuss und im Kindergartenbeirat des Fleckens Horneburg.
"Dass ich so viele Stimmen bekommen habe und gleich zwei Direktmandate, hat mich umgehauen", sagt Stella Harnisch-Scheuermann, die in Horneburg aufgewachsen und zur Schule gegangen ist. Schon als Kind nahm sie immer mit Freude an sogenannten Kinderratssitzungen teil, die im Rahmen des Ferienspaßes im Rathaus organisiert wurden, erinnert sie sich. "Und heute sitze ich dort als richtige Ratsfrau", so Harnisch-Scheuermann.
Ihr liegen Menschen am Herzen, die finanziell nicht so gut gestellt oder aufgrund von Krankheit und Behinderung eingeschränkt sind.
Stella Harnisch-Scheuermann ist außerdem für viele junge Leute aus der Samtgemeinde Horneburg erste Ansprechpartnerin. Sie setzt sich z.B. dafür ein, dass endlich wieder eine Drogerie in den Kernort Horneburg kommt und dass die Bahnverbindung in Richtung Hamburg besser wird.
Stella Harnisch-Scheuermann steht kurz vor dem Abschluss ihrer Ausbildung zur staatlich geprüften hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin und kann sich vorstellen, im Bereich Catering oder als Berufsschullehrerin zu arbeiten.
Seit sie elf Jahre alt ist spielt die Ratsfrau plattdeutsches Theater bei den "Hornbörger Pannkoken". Ihr zweites großes Hobby, das Keyboardspielen, musste Stella Harnisch-Scheuermann vorerst auf Eis legen. "Ich habe einfach zu viel um die Ohren. Man muss Prioritäten setzen", sagt sie.