Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fleckenrat stimmt mehrheitlich für Kletterwald

lt. Horneburg. Der Horneburger Fleckenrat hat sich mit drei Gegenstimmen für die Einrichtung eines Kletterparks in Horneburg (das WOCHENBLATT berichtete) ausgesprochen und folgte damit der Empfehlung des Bauausschusses. Bürgermeister Hans-Jürgen Detje geht davon aus, dass im September die noch ausstehenden Gutachten vom Landkreis vorliegen und man die Planungen dann weiter voran bringen könne.
Die alte Reichsstraße soll nicht verändert werden, so Detje. Stattdessen könne links neben der Straße Sand aufgeschüttet werden.
Wie berichtet, möchten Silvia Thamm und Günther Hülß aus Nottensdorf einen Kletterpark in dem Waldstück zwischen dem Waldkindergarten und Hof Duden errichten. Einige Anwohner sehen das Projekt kritisch. Sie fürchten Lärmbelästigung und erhöhtes Verkehrsaufkommen.