Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

NLWKN weist Kritik an Durchführung der Aue-Verlegung zurück

lt. Horneburg. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) weist die Kritik einiger Bürger aus Horneburg in Bezug auf die Durchführung der Aue-Verlegung zurück. Wie berichtet hatte u.a. Wolfgang Tharann (Grüne) die schlechte Informationspolitik des NLWKN bemängelt und kritisiert, dass Anfragen einfach "abgebügelt" würden.
Dem widerspricht NLWKN-Sprecherin Herma Heyken. Lediglich eine Anfrage habe vorgelegen und diese sei am gleichen Tag beantwortet worden. Auch die Informationspolitik des NLWKN sei nicht zu beanstanden.
Das Projekt "Aue-Verlegung" sei den Bürgern bei zwei Info-Veranstaltungen sowie bei einer Ratssitzung ausführlich vorgestellt worden, so Heyken. Dazu kämen noch die Artikel in den Printmedien. "Mehr Information geht nicht", sagt Herma Heyken.
Der Erdhügel vor dem Wohnzimmerfenster von Renate Harnisch-Scheuermann trägt laut der Sprecherin nicht zu einer Verdunkelung des Raumes bei.