Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rewe-Markt in Horneburg: Eröffnung ist Anfang 2015

Rewe spendete 1.000 Euro an die "Familieninitiative Kunterbund": Investor Jürgen Ravens (6. v. li.) übergab den Check an Timo Wolfner (4. v. li.) und Peter Schlesselmann (7. v. li.) (Foto: oh/Roger Courtault)
at. Horneburg. Wovon manche Gemeinden träumen, wird in Horneburg Wirklichkeit: Im nächsten Jahr eröffnet im Flecken ein zweiter Discounter. Der Rewe-Markt "Am Poggenpohl" wird gegenüber von Aldi gebaut. Investor Jürgen Ravens lud Politiker, Rewe-Mitarbeiter und Architekten kürzlich zu einer Baustellenbesichtigung ein.
Auf dem Gelände entstehen 1.250 Quadratmeter Verkaufsfläche und ein 90 Quadratmeter großer Backshop. Darüber hinaus werden 100 Parkplätze gebaut. 30 Arbeitsplätze schafft der neue Dicounter. Die Mitwirkenden sind optimistisch, dass die Mitarbeiter Ende Januar mit ihrer Arbeit beginnen können. Geschäftsführer wird Hartmut Huber, er ist auch für den Rewe in Harsefeld verantwortlich.
Für den Discounter am Rande Horneburgs wurde extra ein Einzelhandelsgutachten erstellt, weil viele Geschäftsleute ein Konkurrenz fürchteten und dass die Kunden lieber außerhalb der Stadt einkaufen gehen. Das Gutachten widerlegte diese Befürchtungen. Der Rat des Fleckens änderte schiließlich den Bebauungsplan und machte den Weg für die Bauarbeiten frei.
Damit die gute Nachbarschaft funktioniert, brachte der Investor eine Spende von 1.000 Euro mit zur Besichtigung. Das Geld geht an die "Familieninitiative Kunterbunt", die sich für Kinder und Eltern in der Gemeinde einsetzen. Die eine Hälfte des Betrags kommt der Kinderbetreuung Kinderburg zugute, die andere dem Apfelhof. Die Initiative presst Apfelsaft aus eigenem Anbau.