Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rats-Apotheke in Horneburg lädt zur Aktionswoche "Venenschwäche" ein

Horneburg: Rats-Apotheke | Zu einer Aktionswoche rund um das Thema Venenschwäche lädt die Rats-Apotheke Horneburg, Im Großen Sande 3, von Montag bis Freitag, 15. bis 19. Mai 2017, ein. Anzeichen für eine Venenschwäche sind z.B. Spannungsgefühle in den Waden oder müde, schwere Beine. Häufig betroffen sind Personen, die viel reisen, sowie Schwangere ab dem vierten Monat. Von einer chronisch-venösen Insuffizienz ist in Deutschland jede fünfte Frau und jeder sechste Mann im Alter zwischen 18 und 79 Jahren betroffen, ohne dass sie es bemerken.
Hauptursache der Beschwerden ist ein Rückstau des verbrauchten Bluts in den Venen, weil die Venenklappen oder auch die Muskelpumpe nur unzureichend funktionieren. Dann wird ein Teil des sauerstoffarmen Bluts nicht zum Herzen zurück transportiert und versackt in den Gefäßen, wodurch sich die Blutbahnen erweitern. Spätfolgen können z.B. Wasseransammlungen, offene Beine oder Krampfadern sein.
Daher ist es wichtig, sich über Venenschwäche zu informieren. Je früher die Anzeichen erkannt und behandelt werden, desto besser kann der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. Eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung und der Abbau von Übergewicht können die Behandlung sinnvoll unterstützen.
Während der Aktionswoche in der Rats-Apotheke wird jedem Interessierten neben Infos ein Venenfunktions-Screening inklusive persönlicher Risikoabschätzung angeboten. Eine Anmeldung hierzu ist wünschenswert, Tel. 04163 2242.