Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Absprachen funktionierten

Christina Adolphi in Niedersachsen an der Spitze / Top-Leistungen beim Sprintertag in Horneburg
ig. Horneburg. Mit einem Teilnehmerrekord führte der VfL Horneburg den fünften Sprintertag durch. Gleichzeitig ermittelte die Grundschule Horneburg ihre Schulmeisterin und den Schulmeister über 50m.
Als spannendsten Lauf konnten die zahlreichen Zuschauer den 400m-Lauf mit Christina Adolphi (VfL Horneburg) und Fenja Zimmer (Buxtehuder SV), die im gleichen Lauf die 400m-Hürden zu bewältigen hatten, bewundern. Nach vorheriger taktischer Absprache zwischen VfL-Trainer Cord Meyer und BSV-Trainer Jürgen Schwerin starteten Adolphi auf Bahn drei und Zimmer auf Bahn vier. Ziel war es, die Buxtehuderin auf eine neue Bestzeit zu bringen und Kurzsprinterin Adolphi mit einer guten Zeit an den Langsprint heranzuführen. Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen. Nach den ersten zweihundert Metern konnte Zimmer ihren Kurvenvorsprung verteidigen. Doch in der Kurve griff Adolphi an, bog mit Vorsprung auf die Zielgerade ein. Zimmer versuchte noch einmal heranzukommen, doch die für ihre Kampfstärke bekannte Horneburgerin konnte erneut zulegen, lief mit 70,11 s neue Bestzeit. Adolphi holte sich mit 65,06 s den Kreisrekord, ist aktuell mit Abstand in ihrer Altersklasse die schnellste Langsprinterin Niedersachsens. "Die Zusammenarbeit zwischen dem Buxtehuder SV und dem VfL Horneburg hat sich wieder einmal bewährt", so Schwerin.

Eine weitere Attraktion war der 110m-Hürdenlauf der Buxtehuder Dennis Seifried (Dritter der Deutschen Meisterschaft) und Jürgen Schwerin. Beide kamen bis zur letzten Hürde flüssig durch. Die zehnte Hürde wurde von beiden touchiert, was Zeit kostete. Seifried kam nach 16,25 s, Schwerin nach 18,22 s ins Ziel und erfüllte die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften. Schulmeister 2015 wurde Theo Bode, der in 8,78 s eine Top-Zeit lief. Meisterin wurde Gertje Hoffmann.