Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Vorbildliche Nachwuchsarbeit" - Sportlerehrung des Fleckens Horneburg

Auch die kleinen Kicker kamen bei der Sportlerehrung groß raus: die F-Junioren des VfL Horneburg (Foto: Andreas Schlichtmann)
jd. Horneburg. Leichtathleten, Fußballer, Handballer, Sportschützen, Reiter und Tennisspieler: Die Bandbreite sportlicher Aktivitäten im Flecken Horneburg ist groß und die Liste derjenigen, die kürzlich bei der Sportlerehrung der Gemeinde für ihre Leistungen gewürdigt wurden, entsprechend lang: 131 kleine und große Sportskanonen bekamen auf der kleinen Feierstunde in der Turnhalle Hermannstraße aus den Händen von Ratsmitgliedern Urkunden überreicht.

Bürgermeister Hans-Jürgen Detje dankte in seiner Ansprache auch den Menschen, die hinter den zahlreichen sportlichen Erfolgen stehen: Er lobte die engagierte Tätigkeit der vielen ehrenamtlichen Helfer und Übungsleiter in den verschiedenen Sparten. Die meisten Geehrten stellte der mit Abstand größte Verein des Ortes, der VfL Horneburg mit seinen mehr als 1.400 Mitgliedern. Äußerst erfreut zeigte sich Detje über die vielen Erfolge der Nachwuchs-Teams, insbesondere der Mehrkampf-Leichtathleten und der Handballer.

Die Jüngsten in der großen Runde der geehrten Sportler waren die kleinen Kicker: Die F-Junioren (Altersklasse unter acht Jahre) wurden Kreismeister. Der Bürgermeister ist fest davon überzeugt: "Von unseren jungen Sportlern werden in Zukunft wir noch viel hören." Deren Erfolge seien ein Beweis für die vorbildliche Jugendarbeit des VfL. Dem Jugendalter längst entwachsen ist Christina Adolphi, die im vergangenen Jahr zu einem wahren Höhenflug ansetzte: Die 31-Jährige wollte eigentlich nur für das Sportabzeichen trainieren und wurde dann vom Ehrgeiz gepackt. Ihr größter Erfolg: Der norddeutsche Vize-Meistertitel im Sprint.

Auch wenn sie nicht um Titel kämpfen und Siege erringen: Ebenfalls beachtliche sportliche Leistungen erzielten Christel Michaelsen, Heike Lück und Rainer Gerkens. Die drei legten im Vorjahr erfolgreich die Prüfung zum Sportabzeichen ab - und das zum 35., 30. bzw. 25. Mal. Umrahmt wurde die Sportlerherung von Darbietungen der kleinen "Tanzhexen" und der "Dancegirls" des VfL sowie der Gymnastikgruppe des Fitnesscenter "Vitalo".