Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Betrunken über eine rote Ampel

mum. Ramelsoh/Jesteburg. Gleich zwei Alkoholsünder gingen der Polizei jetzt ins Netz: In der Nacht vom Samstag auf Sonntag kam einer Polizeistreife auf der Ohlendorfer Straße ein Pkw mit eingeschaltetem Fernlicht entgegen. Obwohl der Beamte am Steuer den Pkw-Führer durch mehrfaches Aufblenden auf diesen Missstand aufmerksam machte, wurde das Fernlicht nicht abgeblendet. Daraufhin wendeten die Polizeibeamten und konnten sehen, wie der Pkw bei Rotlicht über eine Ampel fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die 48-jährige Fahrzeugführerin unter starkem Alkoholeinfluss stand. Gegen sie wird jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.
Etwas glimpflicher ist ein Jesteburger davongekommen: Freitagnacht wurde in Jesteburg ein Pkw angehalten und kontrolliert. Da die Polizisten starken Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer feststellen mussten, führten sie einen Alkoholtest durch. Ergebnis: 1,08 Promille. Gegen den Fahrer wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Schwacher Trost: Er schlitterte nur haarscharf an einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr vorbei.