Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

E-Mail-Masche mit persönlicher Anrede

Polizei warnt vor Mails mit „verseuchtem“ Anhang.

(mum). Neue fiese Betrüger-Masche: Diesmal verschickt die „Giropay Office AG“ („Video-on-Demand Plattform GmbH“) Rechnungen via E-Mail mit persönlicher Adresse und Anrede. Darin wird behauptet, dass ein kostenpflichtiger Vertrag geschlossen worden sei. Angegeben wird eine monatliche Laufzeit und die jeweiligen Gebühren (zwischen 29 und 59 Euro). Alles weitere sei im beigefügten Anhang zu erkennen.
Unter anderem heißt es: „Wir bitten um Überweisung des Rechnungsbetrages innerhalb von sieben Tagen an die im Vertrag genannte Bankverbindung. In der beigefügten Datei finden Sie nochmal die Bestätigung mit unseren Kontodaten.“ Und: „Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Video-on-Demand Plattform GmbH ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde. Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von sieben Tagen erhalten, werden wir die Gebühren des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.“
„Diese Mail dient lediglich dazu, dass der Empfänger den mit Schadsoftware verseuchten Anhang öffnet“, teilt die Polizei mit. Das sollte auf gar keinen Fall geschehen. Sollten dies doch passiert sein, empfehlen Experten, einen Scan mit einem Antivirenprogramm durchzuführen.