Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hoher Schaden für etwas Wechselgeld! Wieder ein Einbruch im Jesteburger Freibad

Die Täter haben die Tür in Brand gesetzt und sie dann aufgebrochen (Foto: Samtgemeinde Jesteburg)
mum. Jesteburg. Bereits zum fünften Mal in den vergangenen zwei Jahren sind Unbekannte in das Jesteburger Freibad eingestiegen. Wirklich gelohnt hat sich der Einbruch nie, denn das Bargeld kommt am Ende des Tages zur Bank. Doch diesmal richteten die Täter einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro an. Das bestätigte Henning Oertzen, Fachbereichsleiter Finanzen der Samtgemeinde Jesteburg, auf WOCHENBLATT-Nachfrage.
Laut Polizeibericht waren die Täter Freitagnacht zwischen 20.30 und 6.45 Uhr ins Freibad eingebrochen und versuchten anschließend erfolglos, eine Holztür an der Rückseite des Gebäudes aufzuhebeln. Danach setzten sie die Tür im Bereich des Schlosses in Brand, um diese letztlich gewaltsam aufzutreten. Im Inneren zerstörten sie das Drehkreuz (Foto) in der Hoffnung, dort Geld zu finden. „Wir werden die Sicherheitsmaßnahmen jetzt erhöhen“, kündigte Oertzen an.
• Hinweise bitte an die Polizei Buchholz unter der Rufnummer 04181-2850.