Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburger ein Millionenbetrüger?

thl Jesteburg. Ein 65-jähriger Jesteburger mit Firma in der Schweiz steht seit Mittwoch vor dem Hamburger Landgericht. Der Vorwurf: Er soll 16 vermögende Geldanleger um rund 3,8 Millionen Euro geprellt haben. Zuvor hatte er ihnen bis zu 15 Prozent Zinsen auf ihre Anlagen versprochen. Der Verteidiger des Jesteburger forderte, das Verfahren auszusetzen, weil sein Mandant schwer krank sei. Das soll jetzt ein Arzt überprüfen. Nächster Prozesstermin: Donnerstag, 28. August.