Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Spur vom Fahrer - Mehr als 50 Freiwillige durchsuchen nach Unfall einen Wald

Dieser Verkehrsunfall zwischen Klecken und Buchholz löste einen umfangreichen Sucheinsatz von Feuerwehr und Polizei aus (Foto: Feuerwehr)
(mum). Ein Verkehrsunfall zwischen Klecken und Buchholz unweit des Kleckener Ortsteils "Am Walde" hat am frühen Samstagmorgen eine groß angelegte Personensuche ausgelöst, an der gut 50 Mitglieder von vier Feuerwehren und diverse Polizeibeamte beteiligt waren. Aus noch nicht geklärter Ursache war der Fahrer eines Pkw auf der Bendestorfer Straße (Kreisstraße 54) in Höhe der Abzweigung nach Bendestorf von der Straße abgekommen, hatte sich überschlagen und war auf dem Dach zum Liegen gekommen.
Der Fahrer konnte sich laut Feuerwehr-Information vermutlich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und entfernte sich von der Unfallstelle. Nachfolgende Autofahrer bemerkten den Unfall und verständigten Polizei und Rettungsdienst. Als die Sanitäter am Unfallort eintrafen, fehlte von dem Fahrer jede Spur. Unverzüglich wurden kurz nach 5 Uhr die Feuerwehren aus Klecken und Eckel sowie im weiteren Verlauf noch die Kameraden aus Bendestorf und der Einatzleitwagen der Gemeinde Rosengarten alarmiert, um nach dem Fahrer zu suchen. Nach gut zwei Stunden wurde die Aktion abgebrochen. Der Unfallfahrer hatte sich bei der Polizei gemeldet. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei übernommen.