Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizei schnappt Lkw-Sünder

(mum). Am Wochenende sind der Polizei gleich zwei Lkw-Fahrer ins Netz gegangen, die es offensichtlich nicht ganz so ernst mit den Verkehrsregeln genommen haben. Am Samstag kontrollierte die Polizei gegen 10 Uhr einen deutschen Sattelzug, der mit 20 Tonnen Sammelgut beladen, auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg unterwegs war. Da der polnische Fahrzeugführer deutlich nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Ergebnis: 0,60 Promille.
Um 10.25 Uhr kontrollierte die Polizei in Fahrtrichtung Bremen einen deutschen Tiertransporter, der mit 24 Rindern beladen war. Der Transport kam aus Schleswig-Holstein und war auf der Fahrt zu einem Schlachthof nach Bakum (Cloppenburg). Den Beamten fiel der Transport zuvor auf, da das Dach des Anhängers schief stand. Die Überprüfung ergab zum einen eine Überhöhe des Transports. Statt der erlaubten vier Meter war das Dach des Anhängers auf 4,18 Meter ausgefahren. Weiterhin war der Transport um 6,4 Prozent überladen. Die geladenen Rinder hatten zu wenig Platz. Gegen Fahrzeugführer und Fahrzeughalter wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.