Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Sinnlose Zerstörung“ - Diebe sprengen Bendestorfer Geldautomaten

Der Container-Terminal in Bendestorf wurde in der Nacht zu Mittwoch gesprengt

Aufwand und Schaden sind gewaltig, doch für die Diebe hat sich ihr Coup nicht gelohnt: In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte versucht, den Geldautomaten in Bendestorf zu sprengen. An das Geld kamen die Täter nicht, dafür richteten sie einen Schaden in Höhe von bis zu 50.000 Euro an. Seit 2014 wurde der Standort bereits viermal von Verbrechern heimgesucht - der Gesamtschaden liegt bei 100.000 Euro.

mum. Bendestorf. Und wieder haben sich Diebe am Geldautomaten zu schaffen gemacht, der nahe des Dalinger Edeka-Marktes in Bendestorf in einem Container untergebracht ist. Wie die Polizei mitteilte, haben Unbekannte versucht, den Geldautomaten in der Nacht zu Mittwoch (etwa gegen 2.40 Uhr) zu sprengen. Die Verbrecher hatten zuvor eine Scheibe des Containers eingeschlagen, um in das Innere zu gelangen. Der Automat selbst wurde im Anschluss auf noch unbekannte Weise gesprengt. „Die Wucht war so groß, dass diverse Teile der Verkleidung über den Parkplatz verteilt wurden“, so die Polizei.
„Der Schaden ist immens“, sagt Wilfried Wiegel, Sprecher der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Die Reparatur des kompletten Containers dürfte bis zu 50.000 Euro kosten.
Die Verwüstung hat den Verbrechern allerdings nichts gebracht, denn laut Wiegel sind die Diebe nicht an das Bargeld herangekommen. „Dennoch müssen wir jetzt sehr sorgsam prüfen, wie wir mit dem Standort Bendestorf in Zukunft umgehen“, so der Sprecher. Der Vorfall am Mittwoch sei bereits der vierte Einbruchversuch innerhalb von vier Jahren gewesen. Zweimal wurde dabei der komplette SB-Terminal gesprengt. Wiegel schätzt den Gesamtschaden auf 100.000 Euro. „Mindestens acht Wochen werden wir an diesem Standort die Versorgung mit Bargeld nicht anbieten können“, sagt der Sprecher. Die Sparkasse werde versuchen, gemeinsam mit Bürgermeister Hans-Peter Brink eine Lösung zu finden.
Da der Geldautomat im Jahr  2014 auf ähnliche Weise zerstört worden ist, prüft die Polizei mögliche Zusammenhänge. Zeugen, denen in der Nacht zu Mittwoch, vor oder kurz nach der  Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Bendestorf  aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 - 2850 beim Zentralen Kriminaldienst der Polizei zu melden.