Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unter Drogen am Steuer und den Sohn auf dem Beifahrersitz

(mum). Auch an diesem Wochenende setzten sich wieder zahlreiche Autofahrer hinter das Steuer, obwohl sie zuvor zu tief ins Glas geschaut - oder sogar Drogen konsumiert - hatten. Eine Übersicht:
• Am Freitagnachmittag (gegen 16.30 Uhr) bemerkte eine Zeugin in Ramelsloh in der Straße "Am Domplatz" ein Auto, aus dessen geöffneten Fenster Marihuana-Geruch stieg. Nachdem die im Fahrzeug sitzende Frau losfuhr, verständigte die Zeugin die Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle bestätigte sich der Verdacht, dass die 32-Jährige aus Hamm ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Eine Blutprobe wurde durchgeführt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der Durchsuchung der Fahrzeugführerin und ihres Pkw fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel.
• Am Samstagvormittag wurde ein 47-jähriger Holländer mit marokkanischen Wurzeln auf der Autobahn 1 (Höhe Maschen) angehalten und kontrolliert. Auf dem Beifahrersitz saß sein elfjähriger Sohn. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille. Damit nicht genug: Ein Urintest war positiv auf Kokain. Der Fahrzeugführer und sein Sohn wurden zur Dienststelle gefahren, um dort eine Blutentnahme durchzuführen. Auf den Mann kommt ein Strafverfahren zu. Ihm wurde die Weiterfahrt für 24 Stunden verboten. Für diesen Zeitraum wurde
ein Zimmer in einem Hotel gebucht.
• Am Samstagnachmittag (14.55 Uhr) wurde ein Dacia im Veilchenweg in Buchholz kontrolliert. Die Polizei stellte bei dem 46-jährigen Fahrzeugführer Atemalkohol fest. Ein freiwilliger Test ergab 2,02 Promille.
• Am Samstagabend (18.43 Uhr) wurde ein 46-jähriger Fahrzeugführer aus Klecken in der Kleckerwaldstraße in Bendestorf kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab 0,60 Promille.
• Samstagabend um 22.30 Uhr stoppten Beamte der Polizei Buchholz
einen 27-jährigen Winsener in der Adolfstraße in Buchholz. Vor Ort pustete der Mann 0,76 Promille.
• Ebenfalls Samstagabend um 23.30 Uhr wurde ein Ford in der Parkstraße in Buchholz kontrolliert. Der 38-jährige polnische Fahrzeugführer brachte es auf 2,57 Promille. Einen Führerschein konnte der Pole nicht vorlegen. Er soll sich in Polen befinden.