Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unwetter: Nur wenige Einsätze im Landkreis Harburg

In Maschen musste die Feuerwehr eine umgestürzte Kiefer entfernen (Foto: Feuerwehr)
(mum). Das kurze aber sehr heftige Unwetter am Samstagnachmittag ging aus Sicht der Feuerwehr im Landkreis Harburg glimpflich aus. Nach einem Tag mit hochsommerlichen Temperaturen überquerte gegen 16.15 Uhr eine Gewitterfront auch den Landkreis und sorgte insbesondere durch Sturmböen für Schäden. Innerhalb weniger Minuten wurden vier Wachen alarmiert.
Gegen 16.26 Uhr wurde die Feuerwehr Maschen durch die Winsener Rettungsleitstelle in den Rübenkamp geschickt. Dort war eine Kiefer durch die Sturmböen umgestürzt und lag über der Fahrbahn. Nur wenige Minuten später rückte die Feuerwehr Holm aus, um einen umgestürzten Baum im Ortsbereich zu entfernen. Die Feuerwehr Winsen wurde um 16.35 Uhr in den Riedebachweg gerufen, um dort einen Sturmschaden zu beseitigen. Um 16.49 Uhr rückte die Feuerwehr Buchholz in die Straße "Am Steinbecker Feld" aus. Dort drohte ein Baum umzustürzen. Er wurde durch die Feuerwehr entfernt.