Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

100 Kinderwünsche in zehn Jahren

Christian Reimers möchte mit den Mitgliedern der Jesteburger Lions 100 Kinderwünsche erfüllen
mum. Jesteburg. "Wir haben uns vorgenommen, 100 Kinderwünsche in zehn Jahren zu erfüllen", sagt Christian Reimers vom Lions Club Jesteburg. Die "Löwen" feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen; der Lions Club Jesteburg wird zehn Jahre alt. Das nehmen die Mitglieder zum Anlass, ein neues Projekt ins Leben zu rufen: "100 Kinderwünsche".
Bewerben können sich Erwachsene für Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos: Ein Tag bei der Feuerwehr oder im Zoo, ein Besuch bei Dreharbeiten oder ein Treffen mit einem Prominenten? "Wir werden versuchen, diese Wünsche zu realisieren", sagt Reimers. Bei der "Bewerbung" kommt es insbesondere auf die Erklärung an, warum gerade ein bestimmtes Kind einen Wunsch erfüllt bekommen sollte. Eine Bedürftigkeit sei nicht Voraussetzung.
Das Organisationsteam bestehend aus Olaf Glaubitz, Markus Bräuniger, Michael Pfeiffer und Christian Reimers wird die Wünsche entgegennehmen und auswerten. Die Bewerbung ist ab sofort über die eigens dafür eingereichte Internetseite www.100-Kinderwuensche.de möglich.
"Wir sind sehr gespannt, mit welchen Wünschen die Leute auf uns zu kommen", sagt Reimers. Ein finanzielles Limit wollen sich die Mitglieder nicht setzen. "Allerdings hoffen wir, dass wir viele Wünsche dank unseres Netzwerkes realisieren können."
Seit der Gründung im Jahr 2006 setzt sich der Lions Club Jesteburg für Projekte zu Gunsten Hilfsbedürftiger - insbesondere Kinder - in der Nordheide und in Hamburg ein. Das Geld stammt unter anderem aus Veranstaltungen wie der Lions-Comedy-Night oder einer Zahngold-Sammlung. "In den vergangenen Jahren haben wir zum Beispiel das Kinderferienprogramm des Vereins Jugend Aktiv, das Kurzzeitpflegeheim Kupferhof, das Jesteburger Freibad, Hof Wörme und diverse andere Projekte unterstützt", so Reimers.
Die Mitglieder treffen sich jeweils am ersten und dritten Donnerstag im Monat im Landhaus "Zum Grünen Jäger" in Jesteburg-Itzenbüttel. Fester Bestandteil der Treffen sind Vorträge - entweder von Mitgliedern oder Gästen. Darüber hinaus sammelt der Club Anregungen bei Außenveranstaltungen wie Betriebsbesichtigungen.
"Wir freuen uns über neue Ideen und Impulse und sind daher auch grundsätzlich offen für die Aufnahme neuer Mitglieder", so Reimers. Allerdings handelt es sich, wie bei vielen anderen Clubs auch, um eine Gemeinschaft mit engem Zusammenhalt. "Die Chemie muss stimmen", so Reimers. Das werde an mehreren Clubabenden getestet. Die derzeit 27 Mitglieder im Altersdurchschnitt von 49 Jahren sind überwiegend Selbstständige und leitende Angestellte, die aus einer Vielzahl verschiedener Berufsgruppen stammen.
• Nähere Informationen gibt es auch im Internet unter www.lions-jesteburg.de.