Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

1.100 Jung-Blauröcke fiebern Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Brackel entgegen

Auch der Handeloher Feuerwehrnachwuchs freut sich mit Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder (Mitte) und Kundenberater Günther Rehm (re.) auf das Zeltlager in Brackel (Foto: oh)

Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt Großereignis mit 3.500 Euro.

mum. Brackel. Anfang August verwandelt sich eine Wiese am Ortsrand von Brackel in eine riesige Zeltstadt: Vom 2. bis zum 9. August campieren dann in etwa 200 Zelten 1.400 Jugendfeuerwehrleute im Alter von zehn bis 18 Jahren und Betreuer aus dem gesamten Landkreis Harburg. Von 92 Jugendwehren nehmen 90 an der 22. Ausgabe des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers teil.
Auf die jungen Brandschützer wartet ein attraktives Programm: Täglich werden jede Menge Spiele - etwa Fußball, Spiel ohne Grenzen, Brennball, Völkerball und ein Orientierungsmarsch - organisiert. Im Abendprogramm locken eine Zeltdisco, ein Karaoke-Wettbewerb mit NDR-Moderator Stefan Frech, der Wettbewerb "Brackel sucht den Superstar", Tauziehen und ein Kino-Abend.
Am "Tag der offenen Tür" am Mittwoch, 6. August, treten zwei Live-Bands auf, und die Kreishandwerkerschaft veranstaltet eine Aktionsmeile.
Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder (Handeloh) freut sich auf "das größte Jugendtreffen im Landkreis" und über die Unterstützung durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude. Mit einer Spende in Höhe von 3.500 Euro trägt sie zum Gelingen des Großereignisses bei.
"Ohne die Unterstützung der Sparkasse wäre eine Veranstaltung in dieser Größenordnung schwer umzusetzen", bedankte sich Schröder bei Günther Rehm. Der Kundenberater in der Filiale Buchholz ist selbst Feuerwehrmann und Kontaktperson des Finanzdienstleisters zur Kreisfeuerwehr. "Unser Einsatz für die Wehren und ihre Nachwuchsarbeit fällt uns nicht schwer, weil wir genau wissen, wie wichtig ihr Dienst am Nächsten ist."