Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Auf große Fahrt gehen"

Felippa (v. li.), Marie und Jette übergaben das Bild an Iris Jung, Hausmanagerin des Hospizes (Foto: Gundula Batruschat)

Bendestorfer Malschülerinnen spenden Bild an das Kinderhospiz „Sternenbrücke“

as. Bendestorf. Schiffe, die sich begegnen, ein Heißluftballon: die Malschülerinnen der Bendestorfer Malerin Gundula Baltruschat haben jüngst ein von ihnen unter dem Motto „Auf große Fahrt gehen“ gemaltes Bild an das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg übergeben.
Marie (13), Felippa (12) und

Jette

(12) hätten selbst das Thema „Hamburger Hafen“ und die dazugehörigen Motive gewählt, sie habe nur die Leinwand und die Farben beigesteuert, so Baltruschat. Mehrere Wochen arbeiteten die Mädchen in Eigenregie daran, die großformatige Leinwand mit Leben zu füllen. Das Bild, auf dem zwei Schiffe und ein Heißluftballon zu sehen sind, verleite zum Träumen und solle positive Akzente setzen, erklärt die Leiterin der Malschule die Idee hinter dem Werk.
Schnell waren sich die kreativen Mädchen einig, dass das Bild an eine Einrichtung für krebskranke Kinder gespendet werden soll.
In Hamburg wurden die drei Malerinnen von der Hausmanagerin Iris Jung begrüßt, die ihnen bei einem kleinen Empfang von der Geschichte des Kinderhospiz erzählte. Das Bild findet seinen Platz in einem neuen Aufenthaltsraum für an Krebs erkrankte Jugendliche.