Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Weihnachtspäckchen-Konvoi: Viel mehr als eine Geste

Für viele Kinder ist das Geschenk aus Deutschland das einzige, was sie zu Weihnachten bekommen (Foto: Matthias Hoch)
 
Das war beeindruckend: Die Jungen und Mädchen der Waldschule in Buchholz nahmen voriges Jahr zum ersten Mal am Weihnachtspäckchen-Konvoi teil und sammelten mehr als 200 Geschenke ein

Fast 80.000 Weihnachtspäckchen sammelten die Clubs Round Table und Ladies` Circle im vergangenen Jahr bundesweit ein, um bedürftigen Kindern in Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine eine Freude zu machen. Allein aus den Landkreisen Harburg und Stade kamen mehr als 5.000 Geschenke. Mindestens genauso viele sollen es auch dieses Jahr werden.

(mum). „Das Engagement ist schon jetzt einfach überwältigend“, sagt Timor Buchhorn. Der 39-Jährige Familienvater aus Seevetal-Lindhorst ist derzeit Präsident des Service-Clubs Round Table 28 Hamburg-Harburg. Zum dritten Mal in Folge beteiligen sich die Tabler am Weihnachtspäckchen-Konvoi von Round Table Deutschland (RTD). „Mich beeindruckt, dass schon jetzt zahlreiche Schulen und Kindergärten zugesagt haben, Geschenke für bedürftige Kinder zu packen“, so Buchhorn.
Leuchtende Augen, staunende Gesichter - so vielen Kindern bleibt eine Weihnachtsfreude verwehrt. Armut und der tägliche Kampf ums Überleben bestimmen das Leben vieler Jungen und Mädchen. Bereits seit 2001 bringt der Weihnachtspäckchen-Konvoi, an dem sich auch die lokalen Clubs Winsen, Stade, Nordheide und Hamburg-Harburg beteiligen, Geschenke nach Rumänien - und inzwischen auch nach Moldawien, Bulgarien und in die Ukraine. Zuletzt kamen bundesweit mehr als 80.000 Geschenke zusammen. Allein aus Harburg Stadt und Land waren es 5.000 Geschenke. Mit von der Partie sind auch die Mitglieder von Ladies` Circle. „Ich glaube, dass gerade dieses Teamwork unseren Konvoi zu etwas Besonderem macht“, so Buchhorn. „Viele lokale Clubs arbeiten gemeinsam an einem wirklich großen Projekt. Zudem bringen etwa 100 Freiwillige die Pakete selbst zu den Kindern - ohne dafür auch nur einen Cent zu bekommen.“
Schirmherren der Aktion sind Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), Peter Maffay und Dr. Vitali Klitschko.
Den Tablern ist wichtig, dass sich Kinder bewusst an der Hilfsaktion beteiligen. Dafür schenken die Kinder einem Jungen oder Mädchen ein gut erhaltenes Spielzeug von sich selbst. Die Eltern füllen das Päckchen auf. Empfehlenswert sind Spielsachen, neue Kinderkleidung (Mützen, Handschuhe, Schals und Sportsachen), Hygieneartikel (Zahnpasta, Zahnbürste und Waschzeug) sowie Mal- und Schreibutensilien. Die Spenden sollten am besten in einem Schuhkarton zu einem schönen Weihnachtsgeschenk verpackt werden. Als persönlichen Gruß können die Kinder gern eine Weihnachtskarte beilegen.
Da auch für karitative Zwecke Sprit- und Mautkosten anfallen, wird zusätzlich um eine Spende in Höhe von zwei Euro pro Weihnachtspäckchen gebeten.

• Große Unterstützung erhalten die Tabler von Detlev Dose und seinen Mitarbeitern. Der Inhaber von „STS - Seevetaler Transport Service GmbH“ („Seevetaler Warenhotel“, Beckedorfer Bogen 33, 21218 Seevetal) stellt auch in diesem Jahr seine Lagerhalle zur Verfügung. Dort werden die vielen Päckchen gesammelt und in große Kartons verpackt und auf Paletten gestapelt. Die Pakete stammen nicht nur aus den Landkreisen Harburg und Stade. Auch die Clubs aus Lüneburg und Hamburg bringen ihre Geschenke nach Seevetal. Dose organisiert von dort aus den Weitertransport nach Hanau, wo alle Geschenke aus ganz Deutschland gesammelt und schließlich auf die Lkw verteilt werden. Wer möchte, kann ins „Warenhotel“ seine Pakete bis Mittwoch, 23. November, bringen.

• Zum dritten Mal beteiligt sich das Baustoff-Zentrum Delmes Heitmann an der Aktion. An den Standorten in Harburg, Buchholz, Hollenstedt und Winsen können die Pakete bis Samstag, 19. November, abgegeben werden. Geschäftsführer Alexander Delmes, unterstützt die Aktion gern. Außerdem werden die Pakete in den Obi-Märkten in Harburg und Buchholz entgegengenommen.

• Individuelle Abholtermine für Schulen und Kindergärten können gegebenenfalls organisiert werden. Anfragen bitte schriftlich an daniel.diekhoff@rt28.rtd-mail.de richten.

• Wer mehr über den Konvoi erfahren oder wissen möchte, was am besten verschenkt werden sollte, findet weitere Informationen im Internet unter ­
www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de

• Weitere Informationen zu Round Table gibt es hier:
Round Table Deutschland
RT 28 Hamburg-Harburg
RT 165 Winsen/Luhe