Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dusan feiert Jubiläum - Getränkeausfahrer mit „Leib und Seele“

Seine Stärke beweist Dusan immer wieder: „Der Herr der Fässer“
Er könnte bei "Wetten, Dass?“ auftreten. Dusan Ljiljak-Gutjahr kennt sich mit allen Getränken aus. Jetzt feiert er sein 25-jähriges Jubiläum als Auslieferungsfahrer bei der Jesteburger Firma „Maack & Scheruhn“.
„Ich habe einfach Spaß an meiner Arbeit“, sagt der Jubilar, der von Kunden und Bekannten „Dusan“ genannt wird. „Ich komme viel im Landkreis herum und habe guten Kontakt zu unseren Kunden“, so Dusan.
Angefangen hat der gebürtige Jugoslawe, der seit 1986 in Deutschland ist, in der Buchholzer Filiale mit seinem Kollegen Walter Meyer. In Jesteburg ist er seit zehn Jahren tätig. Die Kunden schätzen seine Zuverlässigkeit und seine gute Laune. „Geht nicht!“ gibt‘s für Dusan nicht. Er findet immer einen Weg, die Wünsche der Kunden zu erfüllen.
„Dusan war für uns als Auslieferungsfahrer für unseren Gastronomiehandel tätig“, sagt Geschäftsinhaber Steffen Maack. „1996 haben wir unseren Betrieb von Jesteburg/Buchholz nach Buxtehude verlegt. Diesen Schritt hat Dusan noch mitgemacht. Als wir jedoch 2003 die Firma Scheruhn in Stade übernahmen und unseren Firmensitz auch nach dorthin verlegten, wurde die Entfernung für unseren ‚Ur-Jesteburger‘ dann doch zu weit. Wir konnten Dusan jedoch dazu gewinnen, unsere Heimdienst- und Geschäftskundentouren vom damaligen Buchholzer Getränkemarkt aus zu fahren. Das macht Dusan nun seit zehn Jahren von unserem Jesteburger Getränkemarkt ‚bi Beirmaack‘. Für mich und meine Familie ist Dusan über die Jahre hinaus ein Freund der Familie geworden“.
Wenn „Dusan“ nicht gerade Getränke ausfährt, ist neben seiner Familie der Fußball die „Nr. 1“. Er spielt bei Buchholz 08 bei den „Super Senioren“ und in Wörme mit seiner Fußballtruppe „Just for fun“. Für dieses Fußballteam hat er schon diverse Freundschaftsspiele organisiert, so wurde bereits gegen die russische Armee gespielt.
„Ich freue mich, dass Dusan für uns tätig ist und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft“, so Steffen Maack.