Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Bus und ganz viele Gewinner!

Da kassiert Bendestorfs Bürgermeister Hans-Peter Brink gern ab: Anette Randt, stellvertretende Landrätin, war der erste Fahrgast, der die neue Buslinie zwischen Bendestorf und Buchholz nutzte. Künftig pendelt die Linie 4208 täglich siebenmal zwischen den Kommunen und macht - das wird viele Buchholzer freuen - auch Halt am Sportzentrum Holzweg
 
Ab dem 12. Dezember pendelt ein Bus zwischen Bendestorf und Buchholz. Darüber freuen sich Vertreter der Kommunen, des Landkreises und der KVG gemeinsam mit Fahrgästen
mum. Bendestorf/Buchholz. „Das ist ein echter Mehrwert für die Menschen in Buchholz und Bendestorf, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind“, freut sich Bendestorfs Bürgermeister Hans-Peter Brink. „Wir schaffen ein attraktives Angebot für Jung und Alt.“ Am Samstagvormittag wurde die neue Buslinie „4208“, die zwischen Bendestorf und Buchholz pendelt - und dazu 16 Minuten benötigt - offiziell eingeweiht. Zum Fahrplanwechsel am Montag, 12. Dezember, nimmt die neue Verbindung ihren Betrieb auf.
„Wir haben fast fünf Jahre dafür leidenschaftlich diskutiert, um diese Busstrecke zu bekommen“, so Brink, der sich bei allen Beteiligten bedankte. Die stellvertretende Landrätin Anette Randt war zur Einweihungsfeier persönlich nach Bendestorf gekommen. „Ich freue mich, dass wir die neue Buslinie gemeinsam mit der Gemeinde Bendestorf und der Stadt Buchholz möglich machen konnten.“ Sie betonte in ihrer kurzen Ansprache, dass sich auf Kreisebene vor allem Hans-Heinrich Aldag (CDU) immer wieder für die Verbindung eingesetzt habe. Auch KVG-Geschäftsführer Michael Fastert freute sich über das neue Angebot. „Die Einrichtung einer neuen Linie ist auch für uns etwas Besonderes.“ In der Regel würden Fahrpläne nur optimiert werden.
Im Linienverlauf bedient die Strecke auch die Nordheide-Halle in Buchholz. „Dadurch können die Fahrgäste Sportveranstaltungen oder Trainingstermine künftig per Bus erreichen“, freut sich Friedhelm Stradtmann, der in der Abteilung Schule/ÖPNV/Sport der Kreisverwaltung für die Optimierung des Busverkehrs zuständig ist. Der Bus verkehrt ab dem 12. Dezember vom Bendestorfer Ortskern über das Sportzentrum und den „Treffpunkt“ bis zum Bahnhof Buchholz (eine Einzelfahrt kostet 2,90 Euro). Montags bis freitags fährt die „4208“ sieben Mal täglich in beide Richtungen. An Samstagen werden sechs Hin- und Rückfahrten angeboten.
Vor einigen Jahren hatte Buchholz bereits versucht, das Sportzentrum mit dem Stadtbus anzubinden. „Doch nach einem Jahr mussten wir die Linie wieder aufgrund der geringen Nachfrage einstellen“, sagt Buchholz-Sprecher Heinrich Helms.
Die jährlichen Kosten teilen sich die Kreisverwaltung (48.000 Euro), die Gemeinde Bendestorf und die Stadt Buchholz (jeweils 32.000 Euro).
Bei der neuen Buslinie handelt es sich um einen Probebetrieb, der zunächst auf zwei Jahre befristet ist. Aus diesem Grund richtete Bürgermeister Brink einen dringenden Appell an die künftigen Nutzer des Busses. „Die Strecke wird nur dann Bestand haben, wenn sie auch regelmäßig genutzt wird. Daher sollten möglichst häufig Leute einsteigen.“
Im Anschluss an die kleine Feierstunde lud die KVG die Vertreter der Gemeinde Bendestorf, der Samtgemeinde Jesteburg, der Stadt Buchholz und vor allem die anwesenden Bürger zu einer kostenlosen Jungfernfahrt nach Buchholz ein. So konnten sich alle einen ersten Eindruck von der neuen Linie verschaffen.

Neues Fahrplanbuch ist erschienen

Außer der Einrichtung der Linie „4208“ hat die Kreisverwaltung zum ÖPNV-Fahrplanwechsel zahlreiche weitere Optimierungen des Bus- und Zugverkehrs vorgenommen. Alle Veränderungen und Verbesserungen können die Fahrgäste im neuen Fahrplanbuch 2017 für den Landkreis nachlesen. Das Buch ist ab sofort für lediglich 1,80 Euro im Bürgerservice der Kreisverwaltung, in der Tourist-Information „Winsener Elbmarsch“, in den Rathäusern Marschacht sowie Salzhausen und bei „Helmin & Company“ in Bendestorf erhältlich. Die neuen Fahrpläne des ÖPNV können außer im neuen Fahrplanbuch auch bequem im Internet unter www.kvg-bus.deoder unter www.landkreis-harburg.de abgerufen werden. Bei Fragen zum Busverkehr im Landkreis steht Friedhelm Stradtmann zur Verfügung. Er ist unter der Rufnummer 04171 - 693339 oder via E-Mail an f.stradtmann@lkharburg.de zu erreichen.