Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein Tag wie St. Martin" - Aktionswoche in Jesteburg

Pastorin Ellen Kasper lädt zum Abschluss der Aktionswoche "Ein Tag wie St. Martin" zu einem Gottesdienst ein
mum. Jesteburg. Teilen und dabei Gutes tun: In Jesteburg findet noch bis Sonntag, 16. November, zum dritten Mal die Aktionswoche "Ein Tag wie St. Martin" statt. Viele Geschäftsleute und Gastronomen machen bei der Veranstaltung des Förderkreises der St. Martins-Kirchengemeinde mit. Ganz im Zeichen des Heiligen Martins von Tours, der seinen Mantel teilte, um ihn einem frierenden Bettler zu geben. Mit den Erlösen soll das kirchliche Leben der Jesteburger St. Martins-Gemeinde gefördert werden.
"Alle Angebote der Aktionswoche sowie unsere kirchlichen Veranstaltungen sind auf einem Flyer zu finden, den wir in den beteiligten Geschäften sowie in der Kirche ausgelegt haben", sagt Hans-Jürgen Meyer vom Förderkreis. Viele Geschäftsleute machen mit - ein paar Beispiele: Beim Kauf einer St. Martins-Apfelkiste mit Äpfeln aus dem Alten Land ("Knackig-Frisch") geht die Hälfte des Verkaufserlöses an den Förderkreis. Das "magnifique Kosmetikinstitut" bietet eine klassische Manikürebehandlung für 28 Euro an. Davon gehen 14 Euro an die Aktion. Das "nussMÄHTchen" stellt St. Martins-Schokolade her, die speziell für die Aktionswoche hergestellt wird. Das "Mokkasin" bietet täglich einen speziellen St. Martins-Kuchen an. Auch hier geht die Hälfte des Erlöses an die Aktion.
• "Martin meets Martin" heißt es am Mittwoch, 12. November, um 17 Uhr im Gemeindehaus. Diakon Reinhard Schünemann zeigt den Film "Luther". Im Anschluss werden Würste gegrillt (eine Spende der Schlachterei Cordes).
• Den Abschlussgottesdienst am Sonntag, 16. November, um 10 Uhr gestaltet Pastorin Ellen Kasper (Foto) gemeinsam mit Schauspielerin Loretta Wollenberg und den Vorkonfirmanden. Sie stellen ihr Projekt "Flüchtlingsgeschichten" vor.