Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Endspiel! Unser DJ ist dabei!

Schaute vor dem WM-Endspiel beim WOCHENBLATT vorbei: DJ Jürgen Brosda

Jürgen Brosda aus Marxen singt seinen WM-Song am Sonntag vor 50.000 Fans.

mum. Marxen/Hamburg. Deutschland steht im Endspiel der Fußball-WM - die Fans fiebern dem Duell gegen Argentinien entgegen. Wer Public-Viewing im großen Rahmen erleben möchte, sollte am Sonntag nach Hamburg fahren. Auf dem Fan-Fest auf dem Heiligengeistfeld werden bis zu 50.000 Menschen erwartet. Und derjenige, der dafür sorgt, dass die Fans kurz vor dem Anstoß um 21 Uhr top-motiviert sind, kommt aus dem Landkreis Harburg. DJ Jürgen Brosda aus Marxen (Samtgemeinde Hansetdt) wird seinen WM-Song "Attacke, Attacke - wir holen den Cup nach Deutschland" wieder zum Besten geben.

"Ich freue mich riesig, dass ich auch beim Endspiel wieder meinen Song singen darf", sagt Brosda. Seit der Vorrunde steht Brosda stets auf der Bühne, wenn "Jogis Jungs" spielen und hat unserer Nationalmannschaft stets Glück gebracht.
Das WOCHENBLATT wusste es übrigens schon im April, dass der Song von Danny Malle und Jürgen Brosda ein Erfolg wird und berichtete auf der Titelseite von der Fan-Hymne. Seit Wochen wird der Song nun in den Diskotheken auf Mallorca rauf und runter gespielt. Der Ritterschlag folgte aber in Hamburg: Unmittelbar bevor die deutsche Elf gegen Portugal ins WM-Turnier startete, griffen Danny Malle und Jürgen Brosda zum Mikrofon und stimmten ihren WM-Hit an - vor mindestens 45.000 Fans. "Das war ein absolutes Gänsehaut-Gefühl", sagt Brosda. Er sei zwar Auftritte vor großem Publikum gewohnt, aber die Stimmung auf dem Heiligengeistfeld sei einmalig gewesen. „Das geht einem schon unter die Haut, wenn so viele Menschen einen Song mitsingen“, so Brosda.

Und wie geht das Endspiel am Sonntag aus? Der Party-DJ ist sich sicher: "Wir schlagen Argentinien 3:1 und werden Weltmeister!"

• Der Song ist bei vielen Download-Portalen (Musicload, iTunes und Amazon) erhältlich.