Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Engagement trotz frostiger Kälte

Das kann sich sehen lassen! Die Mitglieder der Evangelischen Jugend Jesteburg sammelten Weihnachtsbäume ein und wurden dafür mit 2.017 Euro belohnt (Foto: Ellen Kasper)

Tannenbaum-Aktion: Mitglieder der Evangelischen Jugend sammeln 2.017 Euro für Benefizkonzert ein.

mum. Jesteburg. Das ist Einsatz! Trotz frostiger Temperaturen machten sich jetzt die Mitglieder der Evangelischen Jugend in Jesteburg auf, um Weihnachtsbäume einzusammeln. Etwa 75 Jugendliche verteilten sich auf sechs Traktoren und sammelten mehr als 500 Tannenbäume ein. „Trotz des ungemütlichen Wetters war die Stimmung großartig“, so Pastorin Ellen Kasper. Das Ergebnis nach fast fünf Stunden Arbeit an der frischen Luft kann sich sehen lassen: 2.017 Euro kamen zusammen - das sind 250 Euro mehr im Vorjahr. „Mit dieser Summe haben sich die Jugendlichen selbst eine Basis geschaffen für die Finanzierung ihres diesjährigen Tschernobyl-Benefizkonzertes“, so die Pastorin. Mit dem Konzert im Sommer wollen die Teenager das Gedächtnis an die Reaktorkatastrophe wachhalten und Gastkindern aus den atomar verseuchten Gebieten einen Urlaub im Kirchenkreis Hittfeld ermöglichen.
Die Evangelische Jugend bedankt sich bei allen Gemeindemitgliedern, die die Aktion unterstützt haben. Die Jungen und Mädchen wurden übrigens nicht nur mit Geld belohnt. Es gab auch Schokolade, Gummibärchen und anerkennende Worte. Darüber hinaus unterstützen die Landwirte Harald Bötticher (Reindorf), Detlef Cohrs (Thelstorf), Hans-Peter Heitmann (Itzenbüttel), Hans-Jürgen Meyer (Reindorf), Bernd Meyn (Reindorf) sowie die Unternehmen Constantin Rüding (Itzenbüttel) und Hans-Robert Schmidt (Jesteburg) die Aktion mit Traktoren.