Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwerk, Live-Musik und viel Gemeinschaft

Freuen sich auf das Dorffest in Bendestorf: Bürgermeister Hans-Peter Brink und Organisatorin Margret Reinert
 
Kayode Sotona begeistert die Besucher mit seiner Trommelgruppe

Eine Veranstaltung mit Tradition: Bendestorf feiert seit 1986 Dorffest rund um das Makens Huus.

mum. Bendestorf. Bürgermeister Hans-Peter Brink freut sich auf ein besonderes Event - das Bendestorfer Dorffest. Bereits seit 1986 findet es statt, anfangs jedes Jahr, nun alle zwei Jahre. Diesmal am Samstag und Sonntag, 9. und 10. September. „Das Fest lebt davon, dass es von vielen ehrenamtlichen Helfern aus den Vereinen und Institutionen sowie durch örtliche Gewerbetreibende ausgerichtet wird“, so Brink.
Bereits Anfang des Jahres begannen die Vorbereitungen. Brink ist sich sicher, dass es wieder viele Höhepunkte geben wird. „Allen Mitwirkenden möchte ich für ihr Engagement danken“, so Brink. Speziell nennt er Margret Reinert, die in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal die Organisation übernommen hat. „Das macht mir großen Spaß“, sagt Reinert. „Alle hier im Ort wollen zum Gelingen beitragen.“ Das bestätigt der Bürgermeister: „Ich bin mir sicher, dass durch dieses Fest die Dorfgemeinschaft weiter gestärkt wird.“ Brink empfiehlt: „Schauen Sie vorbei, überzeugen Sie sich selbst, wir sind ein lebendiges Dorf.“
Die meisten Aktionen finden am Samstag statt, wenn das Bendestorfer Dorffest unter den alten Eichen in der Dorfmitte beginnt. Viele Aktive aus den Vereinen bereichern das Event mit einem umfangreichen Programm. Unter anderem dreht sich ein Kinderkarussell (eine Fahrt kostet nur 80 Cent) und das Bürger- und Kulturforum hat Bullriding organisiert. Da dürfte das Zuschauen mindestens so lustig sein, wie das selbst ausprobieren. Ein großer Flohmarkt darf auch nicht fehlen!
Die Besucher können am Samstag unter anderem einen Blick in das neue Filmmuseum werfen. Die Einrichtung erzählt von der interessanten Filmhistorie des Ortes. Ende der 1940er und in den 1950er Jahren waren in der Bendestorfer Ortsmitte nicht selten bis zu 1.500 Schaulustige zu finden, die sich im damaligen „Klein Hollywood“ einen Blick auf die großen Stars des deutschen Nachkriegsfilms erhofften. Im wieder zum Leben erweckten Produzentenkino werden Kurzfilme gezeigt.
Am Samstagabend tritt schließlich das Bendestorfer Urgestein Hansi Engels mit seiner Band „Parklane“ wie in vielen Jahren zuvor auf der Bühne auf. „Das hat Tradition“, so Brink. „Ich kann mich gar nicht an ein Dorffest ohne die Band erinnern.“ Um 21 Uhr lohnt sich schließlich ein Blick in den Abendhimmel. Ein gut 15-minütiges Feuerwerk wird die Besucher begeistern.
Kulinarisch ist das Dorffest kaum zu toppen. Es gibt unter anderem Scampi, Koteletts, Würstchen, Pizza, Gyros, Bürger und Crepes. Reinert freut sich, dass alle Speisen von den Gastronomen aus dem Dorf angeboten werden.
• Am Sonntag, 10. September, klingt das Dorffest in der Dorfmitte mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Traute Kurth im „Camino“-Restaurant aus. Wer noch nicht genug hat, zieht am Sonntag weiter in die „Wind Sportswear“-Arena am Mühlenbachweg. Dort beginnt das Programm um 11.30 Uhr mit einem Frühschoppen.
Die Gemeinde Bendestorf unterstützt das Dorffest mit 4.000 Euro. Weitere 2.000 Euro übernehmen Sponsoren.

Das Programm auf einen Blick

Samstag, 9. September
12.45 Uhr: Bürgermeister Hans-Peter Brink eröffnet das Dorffest
12.50 Uhr: Ein Leierkastenmann verkündet das Programm
ab 13 Uhr: Quadfahren auf der Wiese vor Meinsbur
13 Uhr: Powerdance
13.30 Uhr: Theaterbühne/Kinderbühne der Steenbeker (ein kurzes Märchen, Bühne)
14 Uhr: Jungen und Mädchen des Kindergartens singen (Bühne)
14 Uhr: Malwettbewerb („Wir malen Bendestorf“) im Makens Huus
14.20 Uhr: Tanzgruppe aus Karlshamn in Schweden (Bühne)
14.30 Uhr: Leierkastenmann verkündet das Programm
14.45 Uhr: Trial-Vorführung des SV Bendestorf (Ortsmitte)
14.45 Uhr: Musikalische Aufführung des Waldkindergartens
15 Uhr: Kinder der Sonnenschule Bendestorf (Bühne)
15 bis 17 Uhr: Das Filmmuseum öffnet seine Türen für Kurzfilme und Besichtigung
15.15 Uhr: Zauberer Peperoni (Makens Huus)
15.30 Uhr: Tanzgruppe aus Karlshamn in Schweden (Bühne)
15.30 Uhr: Voltigieren auf der Wiese gegenüber von Meinsbur (Mitmachen erlaubt)
16 Uhr: Kinderballett, Ballettstudio Schreiber-Burike (Bühne)
16.30 Uhr: Zweite Trial-Vorführung des SV Bendestorf (Ortsmitte)
17 Uhr Konzert des Bendestorfer Gospelchores (Makens Huus)
17.45 Uhr: Trommelgruppe (Bühne)
20 Uhr: Bendestorf rockt mit der Band „Park Lane“
21 Uhr: Großes Feuerwerk über Bendestorf

Sonntag, 10. September
10.30 Uhr: Gottesdienst im „Camino“
ab 11.30 Uhr: Frühschoppen des SV Bendestorf (Sportplatz, Wind-Arena)