Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Filmemacher auf Top-Niveau

Die Filmgruppe der Grund- und Hauptschule Meckelfeld erhielt den ersten Preis in der Kategorie Kindergarten/Grundschule für ihren Film „Freunde für immer“ (Foto: Landkreis Harburg)
 
Auf Platz zwei: das Jugendrotkreuz Winsen mit dem Film „Klimahelferlied“ (Foto: Landkreis Harburg)

Teams aus dem Landkreis gewinnen Preise bei Heide-Wendland-Filmklappe.

mum. Bendestorf/Winsen. Aufregung, Freude und glückliche Gewinner: Ein Jahr lang produzierten Schüler aus den vier Landkreisen Harburg, Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg mit viel Engagement und Herzblut ihre Filme. Nun wurden die bei der Heide-Wendland-Filmklappe eingereichten Schülerwerke prämiert und erhielten in vier Kategorien die wohlverdienten Lorbeeren.
Aus dem Landkreis Harburg gehörten zwei Gruppen zu den Siegern. In der Kategorie „Sekundarstufe Grundschule / KiTa“ gewann die Grundschule Meckelfeld mit dem Film „Freunde für immer“ den ersten Platz. In der gleichen Kategorie landete das Jugendrotkreuz Winsen mit dem Film „Klimahelferlied“ auf dem zweiten Platz.
Zur Preisverleihung war das Kino in Winsen fast voll besetzt. Knapp 150 Personen drängten sich in den Saal des Kinocenters und sorgten für eine fröhliche, aber auch angespannte Stimmung. 13 Filmgruppen der Sekundarstufen 1 und 2 aus den vier Landkreisen fanden sich um 10 Uhr mit jeder Menge Popcorn in den Händen im Kino ein. Nachdem das Kinolicht erlosch, stieg die Spannung bei den Schülern, denn jede Gruppe hoffte auf einen Preis in den vier nach Klassenstufen eingeteilten Kategorien.
Außergewöhnlich war dieses Jahr vor allem die technische Brillanz und Umsetzung der Filme. „Es ist schon außergewöhnlich, wenn 14- bis 16-jährige Schüler einen Film in kompletter Eigenregie produzieren - mit selbst gebauten Special-Effects, Farbkorrekturen und mit schauspielerischer Leistung glänzen und dazu auch noch ein politisch brisantes Thema wie die ‚Privatheit in der Digitalisierung‘ ansprechen“, so Ekkehard Brüggemann, Initiator der Heide-Wendland-Filmklappe. „Die Bandbreite der eingereichten Filme war wirklich toll: Trickfilme, Musikvideos, Film-Noir und Science-Fiction-Dramen zeigen eine riesige Vielfalt der jugendlichen Filmemacher in ihrem gewählten Ausdrucksmittel.“
Die rege Beteiligung zeigt, wie viel Interesse die „Generation YouTube“ am Filme machen hat und wie wichtig die dazu notwendige Vermittlung von Medienkompetenz ist. Hierzu ist für das nächste Jahr wieder geplant, Workshops für Lehrer und Schüler anzubieten, um die Filmarbeit weiter zu fördern.
Auf der Veranstaltung verlieh die Jury nun vier erste und vier zweite Plätze. Die Gewinner der ersten Plätze erwartet nun etwas ganz Besonderes: Im Februar 2017 reisen sie auf Kosten des Landes Niedersachsen nach Aurich zur großen „Niedersachsen Filmklappe“, um dort ihre Filme zu zeigen und sich mit anderen darüber auszutauschen. Die Preise für die Heide-Wendland-Filmklappe 2016 wurden vom Land Niedersachsen, den Landkreisen, den acht beteiligten Kinos und dem Softwareunternehmen Magix gestiftet. Ein weiterer Sonderpreis kam vom Freundeskreis Filmmuseum Bendestorf.
• Die Gewinnerfilme und die Platzierungen der einzelnen Filme können ab sofort online abgerufen werden: Auf der Internetseite der Heide-Wendland-Filmklappe werden die erst- und zweitplatzierten Filme in Kooperation mit dem Videoportal „LZ-Play“ einem breiten Publikum präsentiert: http://www.heide-wendland-filmklappe.de/wettbewerb-20152016/.
• Der Schülerfilmwettbewerb „die Heide Wendland Filmklappe“ wurde im Jahr 2015/2016 zum vierten Mal von den Landkreisen Harburg, Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg ausgerichtet und durch das Kinocenter in Winsen, den Softwarehersteller Magix und das Videoportal LZPlay unterstützt. Weitere Informationen über den Wettbewerb auf der Internetseite http://www.heide-wendland-filmklappe.de.