Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freiwillige sind herzlich willkommen! Kunststätte ist offiziell anerkannte BFD-Einsatzstelle

Die Kunststätte Bossard sucht Helfer des Bundesfreiwilligendienstes (Foto: Bossard)
mum. Jesteburg-Lüllau. Seit dieser Woche darf die Kunststätte Bossard einsatzwillige Helfer des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) beschäftigen. Gesucht wird ein tatkräftiger Allrounder unter anderem für die Besucherbetreuung und Kunstvermittlung. Den Einsatzbereichen müssen jedoch keine Grenzen gesetzt werden. Denn das Museum kann auch Unterstützung bei der Gartenpflege und Veranstaltungsvorbereitung gebrauchen.
Im Bundesfreiwilligendienst erhält man bei 20,5 bis 40 Wochenstunden ein Taschengeld von bis zu 348 Euro im Monat und ist kranken- und sozialversichert. Ein Einsatz kann zwischen sechs und 18 Monaten dauern. Im Gegensatz zum Freiwilligen Sozialen Jahr im kulturellen Bereich (FSJ Kultur) richtet sich der Bundesfreiwilligendienst an Menschen ab 27 Jahre, die sich beruflich oder privat neu orientieren möchten.
„Für Institutionen wie die Kunststätte Bossard, die mit einem stets knappen Budget den zeitgemäßen Anforderungen moderner Ausstellungs- und Veranstaltungshäusern nachzukommen versuchen, ist die Einrichtung des Bundesfreiwilligendienstes eine wichtige Hilfe“, sagt Sprecherin Sabine Eichhorn.
• Interessierte melden sich gern unter der Rufnummer 04183 - 9759236 oder via E-mail an mayr@bossard.de. Allgemeine Informationen bietet auch die Homepage des BFD: www.Bundesfreiwilligendienst.de.