Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gehen Höper und Heitmann unfreiwillig baden?

Jesteburgs Bürgermeister geht ins Wasser - wenn er die Rad-Wette am Freitag verliert
mum. Jesteburg. Zugegeben - fair ist das zwar nicht. Aber wer Jesteburgs Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper und Bürgermeister Udo Heitmann (SPD) bei einem Bad in der Seeve beobachten möchte, sollte am Freitag, 1. Juli, definitiv nicht um 15 Uhr mit seinem Fahrrad auf den Spethmann-Platz kommen. Die beiden Jesteburger haben gewettet, dass es ihnen gelingen wird, 99 Radfahrer zu versammeln, mit denen sie gemeinsam ein Stück des Seeve-Radwegs bis Lüllau fahren werden. Ihr Einsatz ist der Sprung in die Seeve. Die Wette findet im Zuge der Ausflugskampagne "99 Lieblingsplätze" statt.
Unterstützt wird die Wette vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Der ADFC bietet Sternfahrten nach Jesteburg an - und zwar ab Buchholz (14 Uhr, Empore-Teich), Hanstedt (14, Uhr, "Alter Geidenhof"), Egestorf (13.30 Uhr, Volksbank), Seevetal (14 Uhr, EWE-Passage Hittfeld), Tostedt (13 Uhr, Rathaus) und Winsen (12.30 Uhr, Marstall).
Nach einer Erfrischung geht es dann für alle Aktiven weiter auf die gemeinsame Radtour entlang der Seeve bis nach Lüllau.
• Der Seeve-Radweg ist einer von "99 Lieblingsplätzen für Aktive", für die fünf Ausflugsziele im Landkreis Harburg ausgewählt wurden. Die kostenlose Broschüre mit allen weiteren Ausflugszielen liegt in den Tourismuszentralen der Gemeinden im Landkreis aus und ist auch online erhältlich unter http://metropolregion.hamburg.de/lieblingsplatz/.