Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gerda Chalupsky: Ausstellung ist noch bis Januar zu sehen

"Eine ferne Stadt" lautet der Titel eines Bildes von Gerda Chalupsky (Foto: oh)
mum. Jesteburg. "Allerlei-Acryl-Malerei" lautet das Motto einer Ausstellung von Gerda Chalupsky, die bereits seit Anfang Dezember im Café "Alte Sägerei" in Jesteburg (Am Stubbenhof 2) zu sehen ist. Aufgrund der großen Nachfrage ist die Ausstellung verlängert worden und jetzt noch bis zum 31. Januar zu sehen. Gerda Chalupsky zeigt eine Auswahl ihrer Bilder. Die Künstlerin wohnt und arbeitet in Holm-Seppensen. "Die Grundlagen des Malens habe ich mir in der Malschule von Ippie Dittmer und bei Julia Kotenko erarbeitet", sagt Gerda Chalupsky. "Zurzeit entwickle ich meine Maltechniken im Atelier bei Katja Staats weiter."
• Das Café ist montags bis samstags von 9 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstag ist Ruhetag.
• Mehr Infos zur Ausstellung gibt es unter www.GerdaChalupsky.Wordpress.com