Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großes Vergnügen mit Rosen, Musik und Bowle - Der Jesteburger GeWerbekreis lädt zum Mai-Fest auf den Spethmann-Platz ein

Wann? 30.04.2015 19:00 Uhr

Wo? Spethmann-Platz, Kircheweg, 21266 Jesteburg DE
Pflanzten die ersten Rosen (v.li.): Fotograf Hauke Gilbert, Edgar und Harriet Romanowski sowie Zaneta Krajna (Fotostudio Gilbert) (Foto: GeWerbekreis Jesteburg)
 
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg packen am Donnerstag wieder mit an, um den Maibaum in die Luft zu hieven
Jesteburg: Spethmann-Platz | mum. Jesteburg. Das ist Einsatz! Damit der Sommer auch wirklich in Jesteburg ankommt, hat sich der GeWerbekreis eine besondere Aktion einfallen lassen. „Unser Ziel ist es, dass möglichst vor allen Geschäften Rosen gepflanzt werden sollen“, sagt Edgar Romanowski. Er hatte die Idee kürzlich während einer Versammlung des Werbekreises vorgestellt und damit den Geschmack der übrigen Mitglieder getroffen. Sogar ein Etat wurde dafür bereit gestellt (das WOCHENBLATT berichtete). Beteiligen sollen sich unter anderem die Geschäfte entlang der Hamburger-, Haupt-, Brücken- und Schützenstraße. Am Samstag startete die Aktion. GeWerbekreis-Vorsitzender Henning Erdtmann war gemeinsam mit Romanowski im Einsatz. Vor sieben Geschäften wurden die ersten 26 Rosen gepflanzt. „Das ist eine schöne Einstimmung auf das Mai-Fest“, sagt Erdtmann. Am Donnerstag, 30. April, findet das beliebte Event wieder auf dem Spethmann-Platz im Herzen des Dorfes statt.
Die Jesteburger schätzen die gesellige Veranstaltung, bei denen man in entspannter
Atmosphäre bei einem erfrischenden Getränk miteinander reden kann. Das gilt unter anderem auch für den neuen Weihnachtsmarkt, der seit zwei Jahren mit großem Erfolg veranstaltet wird. Mindestens genauso beliebt ist allerdings das Event rund um das Aufstellen des Maibaums.
Bereits 2008 wagten sich die Mitglieder des GeWerbekreises zum ersten Mal an die Maibaum-Tradition - mit Erfolg. Inzwischen haben viele Bürger die Veranstaltung in ihr Herz geschlossen. Am Donnerstag werden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg ab 19 Uhr auf dem Spethmann-Platz den 16 Meter langen Stamm in die Höhe hieven.
Wie sehr dieses Event bereits in Jesteburg verwurzelt ist, zeigt die Tatsache, dass zahlreiche Vereine - aber auch Privatpersonen - sich rund um das Fest engagieren. Damit die stattliche, vom Jesteburger Jens-Wilhelm Frommann bereits vor fünf Jahren geschmiedete Krone hoch in der Luft zu bewundern sein wird, stiftete der Jesteburger Kegelclub „Scheeben Wind“ den passenden Stamm. Die Kegelbrüder, zu denen auch Jens-Wilhelm Frommann und Franz Konrad vom Lohof gehören, fällten und bearbeiteten dazu gemeinsam einen Baum. Und um dem Maibaum einen sicheren Stand zu verleihen, hat Jens-Wilhelm Frommann noch einen Fuß geschmiedet, der auf dem Spethmann-Platz einbetoniert wurde.
Während der Maibaum üb­licherweise am 1. Mai aufgestellt wird, begeht man das Fest in Jesteburg bereits am 30. April. Aus gutem Grund: „Wir möchten, dass unsere Gäste nach der Arbeit noch zu einem Klönschnack vorbeischauen“, sagt Henning Erdtmann. Die Sause ist bereits um 21 Uhr beendet, damit Tanzwillige im Anschluss noch zum „Tanz in den Mai“ weiterziehen können. Aber: „Niemand wird vom Platz gejagt, wenn es später wird“, verspricht der Gewerbekreis-Chef, der bei gutem Wetter mit bis zu 500 Besuchern rechnet.
• Infos zum GeWerbekreis Jesteburg im Internet: www.gewerbekreis-jesteburg.de

Ein attraktives Programm
Das Programm des Mai-Festes ist abwechslungsreich: Wieder dabei sind die „Jesbörger Dörpspeelers“. Die Hobby-Schauspieler werden den Besuchern wieder ihre leckere Mai-Bowle anbieten.
Am Stand des GeWerbekreises zapfen die Mitglieder Bier. Außerdem grillt die Jugendwehr aus Jesteburg köstliche Brat- und Schinkenwürste.
In diesem Jahr ist leider nicht das Jesteburger Blasorchester mit von der Partie. Für Musik ist dennoch gesorgt - Bernd Jost wird als DJ für Stimmung sorgen.

Jetzt die Rosen-Aktion unterstützen!
Die Rosen-Aktion ist mit der Pflanz-Aktion am Samstag noch nicht abgeschlossen. „Wir möchten alle Eigentümer bitten, sich an der Aktion zu beteiligen“, so Erdtmann. Die Kosten für den Kauf der Rosen werden vom Verein getragen. „Selbstverständlich steht es jedem frei, die Rosen etwa an der Hauswand oder in separaten Kübeln anzupflanzen.“
• Diejenigen, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich an Edgar Romanowski wenden. Er ist unter der Rufnummer 0179 - 2002132 oder via E-Mail an
info@nordheide-finanz.de zu erreichen.