Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Integration von Flüchtlingskindern

Freuen sich auf die Fachtagung: das "zusammen aktiv"-Team Susanne Hanzlick (v. li.), Ute Köchel und Dagny Eggert-Vogt (Foto: Landkreis Harburg)
(mum). Für eine nachhaltige Integration müssen Zuwanderungskinder von Anfang an und ohne Ausgrenzung in die Kinder- und Jugendbildung aufgenommen werden und keine Ausgrenzung erfahren. Die Integrationsarbeit und das vielfältige bürgerschaftliche Engagement im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe im Landkreis Harburg fördert die Kreisverwaltung nun mit einer Fachtagung zum Thema Unterstützungsmöglichkeiten für geflüchtete Kinder und Jugendliche. Ab Frühjahr werden syrische Kinder erwartet, die im Zuge des Familiennachzugs kommen.  Haupt- und Ehrenamtliche, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit einbringen möchten, beziehungsweise dort schon tätig sind, können sich in der Fachtagung mit Themen wie Kinderschutz, interkulturelle Kompetenz, Trauma oder Bildungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Zudem bietet der Fachtag die Gelegenheit, sich über Unterstützungsmöglichkeiten des Jugendamtes zu informieren.
Der Fachtag ermöglicht außerdem Haupt- und Ehrenamt miteinander ins Gespräch zu kommen und die erfolgreiche Integrationsarbeit im Landkreis gemeinsam voranzubringen. Dazu lädt das "zusammen aktiv!"- Team, bestehend aus der Agentur für Ehrenamt sowie der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises und dem Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden - Bündnisse für junge Flüchtlinge" am Samstag, 21. Oktober, von 10 bis 16 Uhr (Anmeldung und Registrierung ab 9.30 Uhr), in den Berufsbildenden Schulen Buchholz in der Nordheide (Sprötzer Weg 33).
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessenten melden sich bitte bis zum 13. Oktober an. Fragen zur Veranstaltung beantwortet Susanne Hanzlick  via E-Mail an susanne.hanzlick@dkjs.de oder telefonisch unter 040 - 80715356.