Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburg: Begrüßungsfest für die Flüchtlinge

In Jesteburg fand jetzt in der Kirche ein Begrüßungsfest für Asylbewerber statt (Foto: oh)

Jesteburger organisieren Treffen in der Kirche / Deutschkursus sollen jetzt starten.

mum. Jesteburg. Dieses Engagement ist löblich: Mehr als 50 Bürger kamen zu einem Begrüßungsfest für Asylbewerber, zu dem die St. Martins-Kirchengemeinde Jesteburg und die Inte­grationsbeauftragten Peter Otte und Margarete Ziegert jetzt einge­laden hatten. Bürgermeister Udo Heitmann empfing die Flüchtlinge mit einem herzlichen Willkommen und dem Wunsch, dass sie sich in Jesteburg wohlfühlen mögen.
Pastorin Ellen Kasper hatte ein großes Büfett vorbereitet. Und während gemeinsam die leckeren Speisen genossen wurden, plauderten die Gäste fast drei Stunden miteinander. Dabei informierten die Jesteburger die Asylbewerber über ihre neue Umgebung. Inzwischen sind bereits erste Kontakte geknüpft - unter anderem zu den Sportvereinen in Jesteburg und Bendestorf. Zudem besuchen einige Flüchtlinge regelmäßig die Gottesdienste in Jesteburg. Jetzt warten sie auf den Start ihres Deutschkurses Anfang Dezember.
„Dank der Spendenfreudigkeit der Jesteburger können die Asylbewerber weit über den Umfang der Erstausstattung durch den Landkreis versorgt werden“, sagt Margarete Ziegert. „Dennoch fehlen viele Dinge des täglichen Bedarfs.“ Wer helfen möchte, kann sich an Margarete Ziegert unter der Telefonnummer 0 41 83 - 54 12 wenden.