Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburg: Die Pflichten im Winter

mum. Jesteburg. Die Gemeinde Jesteburg weist darauf hin, dass die Eigentümer privater Grundstücke die Straßenreinigung - insbesondere den Winterdienst - an den Straßen, Wegen und Plätzen selbst durchführen müssen. Dazu gehören unter anderem die Schneeräumung und das Abstreuen mit Sand oder anderen abstumpfenden Mitteln.
Rad- und Gehwege sind in einer Breite von 1,50 Meter freizuhalten. Wenn Gehwege nicht vorhanden sind, ist ein Streifen von einem Meter neben der Fahrbahn oder - wo ein Seitenraum nicht vorhanden ist - am äußeren Rand der Fahrbahn freizuhalten.
Die von den Gehwegen und Rinnsteinen geräumten Schnee- und Eismassen müssen so gelagert werden, dass dadurch der Verkehr auf der Fahrbahn und dem Gehweg nicht gefährdet oder behindert wird.
Der Winterdienst muss werktags bis 7 Uhr sowie sonn- und feiertags bis 9 Uhr durchgeführt sein. Bei Bedarf ist der Winterdienst bis 20 Uhr zu wiederholen.
Außerdem erinnert die Gemeinde Grundeigentümer daran, dass die Gehwege und Rinnsteine auch regelmäßig von Laub und Sand befreit werden müssen. Andernfalls komme es zu Verstopfungen der Siele und damit zu Überschwemmungen.
Die Straßenreinigung einschließlich des Winterdienstes von Landes- und Kreisstraßen (L213, K9, K12, K67 sowie K 83), den Gemeindestraßen Sandbarg bis Reindorfer Straße sowie der Thelstorfer Straße erfolgt wegen des erheblichen Verkehrsaufkommens nicht durch die Anlieger.