Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburg wird zum Western-Dorf

Premiere in Jesteburg: Zum Start in die "Naturbühnen"-Saison wird Jesteburg zum "Country-Dorf" (Foto: oh)
Country-Star Linda Feller kommt zur Saison-Eröffnung der "Naturbühne" / Karten ab sofort erhältlich.

mum. Jesteburg. "Jesteburg goes Country" - unter diesem Motto eröffnet der Verein „Naturbühne Jesteburg" am Samstag, 4. Mai, die neue Saison. Gemeinsam mit dem Reit- und Fahrverein sowie dem Förderverein "Unser Freibad" soll das Heidedorf für einige Stunden zu einem Dorado der Country-Musik werden.
"Naturbühnen"-Initiator Bernd Jost hat für dieses Konzert kräftig die Werbetrommel gerührt und Top-Musiker verpflichtet. Mit dabei ist die Band „Little Country Gentlemen“. "Die Gruppe ist ein Garant für beste Musik und jede Menge Country-Feeling", so Jost. Aber der Stargast des Abends sei die erfolgreiche Country-Sängerin Linda Feller.
"Die aus Thüringen stammende Künstlerin war bereits zu DDR-Zeiten ein Star", schwärmt Jost. Ihre Karriere setzte sie nach der Wiedervereinigung fort. Linda Feller durfte als erste deutsche Künstlerin in der „Grand Ole Opry“ in Nashville Tennessee aufzutreten. Ein Ritterschlag für County-Musiker. Der MDR nahm den Auftritt sogar zum Anlass, Linda Feller mit einem Kamerateam zu begleiten. Das Ergebnis war eine Fernsehsendung mit dem Titel „Einmal Nashville und zurück“. Eine weitere TV-Sendung („Wenn überhaupt, dann...“) mit der Musikerin wurde in Jesteburg und Umgebung produziert. Mit dabei waren außer "Truck Stop" viele weitere Künstler aus der Region.
•Die Tickets für das Eröffnungskonzert kosten im Vorverkauf zwölf Euro; an der Abendkasse werden 15 Euro fällig. Tickets gibt es beim Verkehrsverein Jesteburg (Hauptstraße 66) sowie im Veranstaltungszentrum "Empore" in Buchholz (Breite Straße 10).
• Mehr Infos zur "Naturbühne" gibt es unter www.naturbuehne-jesteburg.de.