Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburgs schöne Gärten entdecken

Die Gastgeber der dritten Jesteburger "Gartenreise" freuen sich auf zahlreiche Besucher

Am Sonntag findet die beliebte "Gartenreise" zum dritten Mal statt.

mum. Jesteburg. "Jetzt muss nur das Wetter mitspielen", hofft Stefanie Busch vom Kunstnetz Jesteburg. Gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten lädt sie für Sonntag, 27. Mai, zur dritten "Gartenreise" nach Jesteburg ein. Zu den vorangegangenen zwei Veranstaltungen kamen zahlreiche Besucher - und das obwohl sich das Wetter eben nicht immer von seiner besten Seite zeigte. Werden es diesmal mehr? Das Programm kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Private Gartenbesitzer laden zu sich nach Hause ein. Auch in diesem Jahr finden wieder diverse Ausstellungen im Zuge der Veranstaltung statt.
Für Abwechslung ist gesorgt: Fünf neue Gärten sind hinzugekommen und mit dem "Heidehaus" ist zudem eine neue Institution dem Kreis der Unterstützer beigetreten.
Offiziell eröffnet wird die "Gartenreise" am Sonntag um 10 Uhr in der St. Martins-Kirche mit einem Gottesdienst. Es spricht Dr. Wilfried Gerhard. Um 17 Uhr besteht zudem die Möglichkeit, an einer Führung über dem alten Friedhof teilzunehmen.
Das Jesteburger "Podium" lädt ab 11 Uhr zu einem Konzert in das "Heimathaus" ein. Zu Gast ist Roger Hanschel mit seiner Band "Heavy Rotation". Der Eintritt kostet 14 Euro.
Sehenswert sind unter anderem der "Kunstgarten" von Waltraud Wojtczyk, der romantische Garten von Familie Gerhard (ab 12 Uhr), der bunte Garten von Familien Meinen in Harmstorf, der Rosengarten von Harriet Romanowski und der Naturgarten von Familie Carstens. Familie Leser bietet ab 15 Uhr eine Führung durch ihren Rhododendron-Park an, im "Sammanns Hus" besteht nicht nur die Möglichkeit, die Ruhe zu genießen, sondern auch Garten-Accessoires zu kaufen. Eine Ausstellung zum Thema "Menschen in Bewegung" sowie eine Auswahl an Unikaten der Jesteburger Schmuckdesignerin Anja Winkelmann gibt es in der Malschule von Susanne Dinter zu sehen. Nicht nur Sonntag, sondern auch schon am Samstag (jeweils zwischen 11 und 18 Uhr) findet im Garten von Familie Janell eine Keramik-Ausstellung statt. Sechs Künstlerinnen aus der Nordheide zeigen dort eine Auswahl ihrer Arbeit.
Damit die Besucher die "Gartenreise" wahrnehmen, haben sich die Veranstalter wieder ein besonderes Projekt ausgedacht. Dank finanzieller Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude wurden von einigen Künstlern Betonskulpturen erstellt und bemalt. Sie werden an den Aktionstagen im Ort aufgestellt und sollen farbenfroh darauf aufmerksam machen, dass etwas Besonderes vorgeht.
• Weitere Informationen sowie die Adressen aller Beteiligten gibt es im Internet unter www.gartenreise-jesteburg.de. Dort kann auch ein Flyer heruntergeladen werden.