Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kartons voll Hoffnung - „Weihnachten im Schukarton“ findet bereits seit 20 Jahren statt

Bereits seit 20 Jahren werden in der Nordheide Geschenke für bedürftige Kinder gesammelt
 
Annelie (v. li.) und Anja Wiegel sowie Marlies Wyludda bereiten die Schuhkartons in der Annahmestelle in Brackel für den Transport vor (Foto: Wilfried Wiegel)

Der Aufwand ist gering, das Ergebnis lässt viele Kinder vor Freude in die Luft springen! Auch in diesem Jahr - bereits zum 20. Mal - sammeln Helfer im Landkreis Harburg Pakete für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

(mum). Das kann sich wahrlich sehen lassen! Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt. Seit dem ersten Aufruf im Jahr 1996, Päckchen für bedürftige Kinder zu packen, wurden in Deutschland, Liechtenstein, Österreich, Südtirol und der Schweiz mehr als 6,5 Millionen Schuhkartons gesammelt und an Kinder in Osteuropa verteilt. „Die Not in den betroffenen Ländern hat nicht nachgelassen“, weiß Annelie Wiegel, Leiterin der Sammelstelle in Brackel. Aus diesem Grund ruft „Geschenke der Hoffnung“, der Träger der Aktion, erneut auf, bedürftige Kinder zu beschenken. Die Päckchen können bis zum 15. November an einer von vielen Sammelstellen in der Nordheide abgegeben werden.
„Seit fast 20 Jahren erleben Kinder in Osteuropa und anderen Ländern, wie Glaube, Hoffnung und Liebe durch einen Schuhkarton für sie greifbar wird“, so Annelie Wiegel. „Die meisten Mädchen und Jungen leiden unter vielfältigen Entbehrungen. Ein Schuhkarton, liebevoll gepackt von einer unbekannten Person, schenkt in dieser Situation Hoffnung und drückt Zuneigung aus“, ergänzt Eckhard Fitz, der mit seiner Frau Elke die Sammelstelle in Buchholz leitet.
Mitmachen ist ganz einfach: Sechs Euro pro Päckchen zurücklegen und zusammen mit dem Schuhkarton als Spende zu einer Abgabestellen bringen. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder einenvorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen. Das Päckchen mit neuen Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren füllen. Bewährt habe sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten.
„Wer keine Zeit hat, ein eigenes Geschenk zu packen, kann uns auch Sachspenden zur Verfügung stellen, mit denen wir weitere Schuhkartons füllen“, sagt Annelie Wiegel.
Irmhild Bärend, die Redaktionsleiterin der christlichen Zeitschrift „Entscheidung“, hörte bei einem USA-Aufenthalt von der Aktion „Operation Christmas Child“. Nach Gesprächen mit den amerikanischen Partnern rief sie 1996 im deutschsprachigen Raum die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ins Leben. Heute werden jedes Jahr mehrere hunderttausend Schuhkartons gesammelt und anschließend von geschulten Verteilpartnern in den Empfängerländern verteilt.
Annelie Wiegel und Eckhard Fitz hoffen, dass sich auch dieses Jahr viele Bürger, Unternehmen, Schulen, Kindergärten und Kirchengemeinden an der Aktion beteiligen. „Unser Ziel ist es, dass sich in diesem Jahr wieder mindestens 1.650 Kinder über ein Päckchen aus der Nordheide freuen können“, so Wiegel. So viele Pakete wurden im vergangenen Jahr auf die Reise nach Südosteuropa geschickt.

Abgabestellen in der Nordheide:
• Sparkasse Harburg-Buxtehude, Filiale Winsen, Rathausstraße 50
• Hamburger Sparkasse, Filiale Winsen, Rathausstr. 48
• Gärtnerei Rulfs, Stelle, Uhlenhorst 118
• Sparkasse Harburg-Buxtehude, Filiale Salzhausen, Hauptstraße 6a
• Blumen Kleiner, Inhaberin Petra Menck, Brackel, Paschbergstraße 5
• Samtgemeinde Hanstedt, Rathaus, Rathausstr. 1, Hanstedt
• Reinhold und Elvira  Kern, Rosengarten-Eckel, Vaenser Weg 36
• Musikschule Christian Brunke, Buchholz-Sprötze, Kakenstorfer Str. 12
• Friedenskirche Buchholz, Soltauer Straße 77
• Hamburger Sparkasse, Filiale Buchholz, Breite Straße 11a
• Samtgemeindebücherei Tostedt, Schützenstraße 26a.